| 20:50 Uhr

So wirds Wetter
Trocken, aber ein wenig kühler

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Die Woche startet unter leichtem Hochdruckeinfluss freundlich und spätsommerlich warm. Am Dienstag überquert uns von Norden eine Kaltfront. Zwar bringt diese Front keine Niederschläge, allerdings gelangt auf ihrer Rückseite deutlich kühlere Polarluft in unsere Region. Von Michael Agne

Dies gelangt ab Wochenmitte unter dem Einfluss eines stabilen Hochs bei den Britischen Inseln zur Ruhe und kann sich bis zum kommenden Wochenende allmählich wieder erwärmen. Daher scheint die Woche erneut ohne den für die Natur so dringend benötigten Regen über die Bühne zu gehen.

Montag Zu Wochenbeginn ziehen von Norden Wolkenschleier über die Region. Diese können tagsüber auch mal dichter werden und die Sonne milchig einhüllen. Regen fällt aus diesen Wolken jedoch keineswegs. Die Temperaturen bewegen sich dabei im angenehm spätsommerlichen Bereich.

Dienstag Heute ziehen zunächst dichtere Wolken vorüber, Regen fällt daraus jedoch nicht. Am Nachmittag verschwinden die Wolken, so dass sich verbreitet wieder die Sonne in Szene setzen kann. Mit einem auf nordöstliche Richtungen drehenden Wind kühlt die Luft allerdings spürbar ab.



Mittwoch Nach sternenklarer und frischer Nacht gibt es bis über Mittag reichlich Sonnenschein. Anschließend ziehen von Norden kompaktere Wolken vorüber, es bleibt jedoch weiterhin trocken. Der teils böige Nordostwind dämpft die Temperaturen.

Donnerstag Nach kühler Frühherbstnacht verwöhnt uns von morgens bis abends wieder die Sonne von einem heiteren oder nur leicht bewölkten Himmel. Die Temperaturen können sich bis zum Nachmittag von ihrer Talfahrt erholen. Der Nordostwind bleibt jedoch noch spürbar.

Weiterer Trend Am Freitag und Samstag strahlt weiterhin verbreitet die Sonne von einem blauen oder nur leicht bewölkten Himmel. Nach kühlen Nächten kann sich die Luftmasse an den Nachmittagen wieder auf angenehmere Werte erwärmen. Am Sonntag gibt es voraussichtlich nochmals einen Spätsommerschub mit Temperaturen über 25 Grad bei jedoch gelegentlich durchziehenden Wolkenfeldern.