| 22:09 Uhr

Weiter wechselhaft, aber etwas wärmer

Zweibrücken. Das spätwinterliche Intermezzo ist wohl überstanden, allerdings scheint sich das launische Aprilwetter in unserer Region auch über den Monatswechsel hinaus fortzusetzen, denn dem Tiefdruckgebiet über der Nordsee geht nur langsam die Luft aus. Noch immer schickt es uns Regen und Schauerwolken im Wechsel mit kurzen freundlichen und trockenen Phasen. Weil zum Wochenende der polaren Kaltluft der Weg abgeschnitten wird, kann es in der Folgezeit mit den Temperaturen nun endlich bergauf gehen. Möglicherweise nähern wir uns im Laufe der nächsten Woche wieder der 20-Grad-Marke.

Das spätwinterliche Intermezzo ist wohl überstanden, allerdings scheint sich das launische Aprilwetter in unserer Region auch über den Monatswechsel hinaus fortzusetzen, denn dem Tiefdruckgebiet über der Nordsee geht nur langsam die Luft aus. Noch immer schickt es uns Regen und Schauerwolken im Wechsel mit kurzen freundlichen und trockenen Phasen. Weil zum Wochenende der polaren Kaltluft der Weg abgeschnitten wird, kann es in der Folgezeit mit den Temperaturen nun endlich bergauf gehen. Möglicherweise nähern wir uns im Laufe der nächsten Woche wieder der 20-Grad-Marke.

Donnerstag: Heute wechseln sich Sonne und Wolken miteinander ab. Aus dunkleren Haufenwolken können einige Schauer nieder gehen. Mancherorts mischen sich auch wieder Graupelkörner unter den Regen. Es bleibt aprilfrisch. In der Nacht auf Freitag droht bei klarem Sternenhimmel wieder leichter Frost.



Freitag: Der Tag startet freundlich aber ziemlich kalt. Mit sonniger Einstrahlung bilden sich über Mittag wieder vermehrt Quellwolken. Es sollte aber meistens trocken bleiben. Die Temperaturen steigen tagsüber wieder etwas an.

Samstag: Heute überqueren uns von Westen wieder kompaktere Wolken mit Regen oder Schauern. Dabei ist es ziemlich kühl. Nachts klart es auf.

Sonntag: In der Frühe besteht wieder die Gefahr von Bodenfrost. Tagsüber gibt es eine Mischung aus Sonne und dickeren Wolken. Es können erneut Schauer nieder gehen, örtlich wieder mit Graupeln vermischt.

Weiterer Trend: Bis Mittwoch weiterhin wechselhaft mit kurzen sonnigen Phasen, aber auch Regengüssen. Immerhin steigen die Temperaturen zur Wochenmitte allmählich an.

Wetterdaten fürs Zweibrücker Land: Tiefsttemperatur: Donnerstag -2 bis 0, Freitag -3 bis -1, Samstag 2 bis 4, Sonntag -2 bis 0. Höchsttemperatur in Grad Celsius: Donnerstag 8 bis 10, Freitag 12 bis 14 Samstag 9 bis 11, Sonntag 12 bis 14. Niederschlagswahrscheinlichkeit in Prozent: Donnerstag 55 bis 65, Freitag 10 bis 20, Samstag 80 bis 90, Sonntag 60 bis 70. Niederschlagsmenge in Liter pro Quadratmeter: Donnerstag 0 bis 4, Freitag 0, Samstag 3 bis 6, Sonntag 1 bis 4. Geschätzte Sonnenscheindauer in Stunden: Donnerstag 6 bis 7, Freitag 7 bis 8, Samstag 1 bis 2, Sonntag 4 bis 5. Windrichtung und Stärke: Donnerstag Südwest 2 bis 3, Freitag Südwest 3 bis 4, Samstag West 3, Sonntag West 2 bis 3.