| 21:44 Uhr

Mutter mit achtjährigem Kind
Wasser-Sperre: Lösung in Sicht

(lf) Nach dem Merkur-Bericht vom Samstag über eine Frau mit achtjährigem Kind, denen die Stadtwerke nach Zahlungsverzug und mehreren Mahnungen trotz der aktuellen Hitzeperiode das Wasser abgesperrt hatten, gibt es eine gute Nachricht: Das Geld (einschließlich Sperrgebühren von 260 Euro) wird am heutigen Montag bei den Stadtwerken eingezahlt von einer Person aus dem persönlichen Umfeld der Frau.

Diese Person hatte erst nach der Sperrung von dem Problem erfahren. Auch beim Merkur hatten sich per E-Mail oder Facebook mehrere Bürger mit Hilfsangeboten gemeldet.

(lf)