| 21:00 Uhr

Konzertvorschau
Vom Indie-Rock bis zum Pink-Tribute 

Kapelle Petra kommen nach Zweibrücken.
Kapelle Petra kommen nach Zweibrücken. FOTO: Marcel Strecker / Kapelle Petra
Zweibrücken. Der kommende Samstag verspricht für Zweibrücker Musikfreunde wieder einmal zwei echte Konzert-Highlights. Im Erdgeschoss des Gasthaus Sutter gibt sich die Indierockband Kapelle Petra die Ehre und wird dabei von Elfmorgen unterstützt und in der ACH Eventhalle spielt die Band Funhouse die Hits der Poprockerin Pink. Von Christian Angel

Der kommende Samstag verspricht für Zweibrücker Musikfreunde wieder einmal zwei echte Konzert-Highlights. Im Erdgeschoss des Gasthaus Sutter gibt sich die Indierockband Kapelle Petra die Ehre und wird dabei von Elfmorgen unterstützt und in der ACH Eventhalle spielt die Band Funhouse die Hits der Poprockerin Pink.

Auch wenn ihre Tour „Endlich draußen!“ heißt, spielt die Kapelle Petra nicht auf der Open Air Bühne des Gasthaus Sutter, sondern im Erdgeschoss. Die Indierocker, die vor zehn Jahren mit der Single „Geburtstag“ einen Internet-Hit landeten, haben ihr aktuelles Album „The Underforgotten Table“ im Gepäck und versprechen eine unterhaltsame Show mit witzigen bis ironischen deutschsprachigen Texten.

Den Abend eröffnen werden Elfmorgen. Die Hessen verorten ihren Sound zwischen Punk, Rock und Pop und versprechen zudem „jede Menge Blödsinn“. Der Eintritt zum Konzert beträgt 15 Euro, los geht es am Samstag gegen 20 Uhr.



Wer auf den Sound und die Songs von Rockröhre Pink steht, der ist ebenfalls am Samstag in der ACH Eventhalle richtig aufgehoben. Die Band Funhouse spielt dort bei einer Tribute Show die größten Hits der amerikanischen Sängerin. Die sechsköpfige Band um Sängerin Jessica Brenk verspricht unter dem Motto „Get the party started“ einen abwechslungsreichen Abend. Einlass ist um 20 Uhr, der Eintritt beträgt im Vorverkauf zehn Euro, an der Abendkasse 13 Euro.