| 14:14 Uhr

Kriminalität
Verstörende Begegnung in Haus

Foto: Friso Gentsch/dpa
Foto: Friso Gentsch/dpa FOTO: Friso Gentsch / dpa
Zweibrücken. Eine unheimliche Begegnung hatte ein Hausbewohner in der Max-Planck-Straße 12 gestern Abend gegen 22.30 Uhr.

Eine unheimliche Begegnung hatte ein Hausbewohner in der Max-Planck-Straße 12 gestern Abend gegen 22.30 Uhr.  Wie die Polizei mitteilt, fielen ihm drei Männer auf, die sich verdächtig verhielten. Sie gingen im Haus von Tür zu Tür und sahen sich die Namensschilder an. Als der Bewohner die Männer ansprach, zückte einer von ihnen einen Teleskop-Schlagstock und drohte, dass alle Personen im Haus sterben würden. Die beiden Männer eilten danach noch ins dritte Obergeschoss und schauten sich auch dort die Namensschilder an. Dann flüchteten sie zum Parkplatz, wo eine dritte Person in einem weißen VW-Golf V mit ZW-Kennzeichen wartete. Die Männer fuhren in Richtung Eishalle davon. Der eine Mann war etwa 1,60 Meter groß, kräftige Figur, ärmellose Weste mit Aufschrift auf dem Rücken. Der zweite, etwa 1,80 Meter groß, hatte einen blonden Irokesenschnitt.

Hinweise an die Polizeiinspektion Zweibrücken, Tel. (0 63 32) 97 60.

(red)