| 21:51 Uhr

Aula des Hofenfels-Gymnasiums
VTZ ehrt in Feierstunde erfolgreiche Sportler

Zweibrücken. (red) Die Stadt und die Vereinigte Turnerschaft Zweibrücken (VTZ) wechseln sich mit ihren Sportlerehrungen jährlich ab. In den geraden Jahren, also auch 2018, ist der Turnverein „dran“. Die Feierstunde für die erfolgreichen Wettkampfsportler beginnt in der Aula des Hofenfels-Gymnasiums am morgigen Freitag um 19 Uhr.

Mit Tischschmuck und Kerzenlicht zaubern die Tanzsportlerinnen eine besinnliche Stimmung in den Raum. An den Tischen zum Sitzen und Stehen sowie an der Bar können der frühe Durst und der späte Hunger gestillt werden. Die Tänzerinnen gestalten auch das Rahmenprogramm. Sie erfreuen mit zwei Ballett-Auftritten, einstudiert von Marina Herrmann: „Venezia misteriosa“ und „Le moulin“. Marianne Anstätt lässt ihre Zumba-Damen Musikbegeisterung und Lebensfreude verbreiten. Bei den „Musik-Produzenten“ darf Saila Jauhiainen-Weppler nicht fehlen. Sie präsentiert ihre Nachwuchs-Jazztänzerinnen und zum Abschluss des Abends wieder einmal die Vorführgruppe „Just Move“ mit einem „Tango“.

Der stellvertretende Vorsitzende Winfried Tänzer moderiert den Abend und führt auch die Ehrungen durch. Insgesamt 107 Sportlerinnen und Sportler erhalten in diesem Jahr eine Auszeichnung, eine Zahl, die sich sehen lassen kann. Die Handball-Abteilung war 2018 überaus erfolgreich. Nicht nur die erste Mannschaft krönte eine grandiose Saison mit der Meisterschaft in der Oberliga Rheinland-Pfalz-Saar und stieg in die dritte Liga Süd auf. Das furiose Auftreten der weiblichen Jugend setzte sich in der Saison 2017/ 2018 fort und brachte drei Saarpokal-Siege und drei Saarland-Meisterschaften ein. Besonders gespannt sind die Sportler der VTZ, wer diesmal zum Sportler des Jahres gewählt wird.