| 21:09 Uhr

Verdi warnt vor Privatisierung der Flughäfen in der Region

Zweibrücken/Saarbrücken. Der saarländische Verdi-Landesbezirksleiter Alfred Staudt hat die saarländische und rheinland-pfälzische Landesregierung vor Privatisierungsgedanken der Flughäfen Saarbrücken und Zweibrücken gewarnt. Staudt sagte: "Wir begrüßen eine Kooperation der Flughäfen. Mit einer Win-win-Situation für beide Flughäfen wäre allen geholfen

Zweibrücken/Saarbrücken. Der saarländische Verdi-Landesbezirksleiter Alfred Staudt hat die saarländische und rheinland-pfälzische Landesregierung vor Privatisierungsgedanken der Flughäfen Saarbrücken und Zweibrücken gewarnt. Staudt sagte: "Wir begrüßen eine Kooperation der Flughäfen. Mit einer Win-win-Situation für beide Flughäfen wäre allen geholfen. Eine Kooperation bis hin zu einer Fusion der Airports, die beide Standorte stärkt, die Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen erhält, wird Verdi positiv begleiten." Die Airports könnten gemeinsam ihre Vorteile nutzen. Saarbrücken seine moderne Infrastruktur, Zweibrücken seine Tauglichkeit für Langstreckenflüge oder große Frachtmaschinen. Der bei Verdi zuständige Landesbezirks-Fachbereichsleiter Verkehr Rheinland-Pfalz/Saar und Flughafenexperte Bernd Oleynik sagte, Verdi werde jedoch nicht nur im Interesse der Flughafenbeschäftigten, sondern auch der Bürger und Wirtschaft einem Privatisierungsbestreben nicht tatenlos zusehen. red