| 21:52 Uhr

Traditionsunternehmen erweitert
Unternehmen Schließmeyer erwirbt neue Halle

Zweibrücken. Um seine Kapazitäten zu erweitern, hat die Kunststoffartikel Schließmeyer GmbH am Standort Zweibrücken eine 600 Quadratmeter große Halle erworben, um dort den Werkzeugbau anzusiedeln. Die dadurch frei gewordenen Flächen werden für die Spritzgießproduktion genutzt, teilt das Unternehmen mit. „Investitionen in Technologie und Personal stellen dabei auch in Zukunft die Wettbewerbsfähigkeit von Schließmeyer sicher“, sagt Geschäftsführer Armin Henning.

Um seine Kapazitäten zu erweitern, hat die Kunststoffartikel Schließmeyer GmbH am Standort Zweibrücken eine 600 Quadratmeter große Halle erworben, um dort den Werkzeugbau anzusiedeln. Die dadurch frei gewordenen Flächen werden für die Spritzgießproduktion genutzt, teilt das Unternehmen mit. „Investitionen in Technologie und Personal stellen dabei auch in Zukunft die Wettbewerbsfähigkeit von Schließmeyer sicher“, sagt Geschäftsführer Armin Henning.

Das Traditionsunternehmen Schließmeyer beschäftigt derzeit rund 80 Mitarbeiter und ist seit über 50 Jahren Spezialist für technische Kunststoffteile, aber auch für die Bereiche Baumaschinen, Landmaschinen, Gartengeräte, Elektrotechnik und Konsumgüter. 2016 konnte die unternehmerische Nachfolge der damaligen Jens Schließmeyer Kunststoffartikel GmbH durch die Ernst & Cie AG gesichert werden. Mit der Anschaffung von zwei Spritzgießmaschinen hat Schließmeyer im Geschäftsjahr 2017 die Produktionskapazitäten erhöht. Die beiden Maschinen haben Schließkräfte von 1200 beziehungsweise 3500 Kilonewton.