| 19:29 Uhr

Und die Zofe geht voran

 Die Kirschen von Tschifflick erzählen Geschichten. Foto: pma
Die Kirschen von Tschifflick erzählen Geschichten. Foto: pma FOTO: pma
Zweibrücken. Die herzogliche Kammerzofe führt wieder durch das einzigartige barocke Gartendenkmal im Naherholungsgebiet Fasanerie. Die Teilnehmer erfahren viel von Freud und Leid des Lebemanns Leszczynski. red

Am Sonntag, 21. August, begleitet die herzogliche Kammerzofe, alias Birgit Peter, ab 14.30 Uhr beim Spaziergang durch das barocke Gartendenkmal in der Fasanerie. Bei der Gästeführung "Die Kirschen von Tschifflick" dreht sich alles um den polnischen Exilkönig Stanislaus Leszczynski. Er hat 1715 die barocke Gartenanlage "Tschifflick" anlegen lassen.

"Flanieren Sie mit der herzoglichen Kammerzofe durch das einzigartige barocke Gartendenkmal im Naherholungsgebiet ,Fasanerie' und hören Sie von Freud und Leid des Lebemanns Leszczynski und der schicksalhaften Geschichte seiner Familie: Lebenslust, Intrigen, Sehnsucht und Hoffnung - filmreif!", verspricht das Kulturamt der Rosenstadt. in seiner Ankündigung der Kammerzofen-Führung.

Treffpunkt ist am Eingang des Romantik Hotels Landschloss Fasanerie, neben dem Parkplatz. Die Teilnahmegebühr von fünf Euro ist vor Ort an die Gästeführerin zu zahlen. Die Führung dauert etwa eine Stunde und ist für Gruppen auch als Sonderführung zum Wunschtermin buchbar.