| 20:16 Uhr

Anzeige Schaufenster
„Frisuren von Michele“ ab sofort in der Sonnengasse 5

Ein tolles Team: von links Anna Peter, Laura Höger, Michele Höger, Elke Ramus und Denise Grünewald.
Ein tolles Team: von links Anna Peter, Laura Höger, Michele Höger, Elke Ramus und Denise Grünewald. FOTO: Elisabeth Heil
„Frisuren von Michele“ ist von der Poststraße in die nur wenige Meter entfernte Sonnengasse umgezogen. Der neue Salon ist sehr schön geworden.

Zufrieden steht Michele Höger am vergangenen Freitag in ihrem neuen Salon. Für sie und ihr Team ist es der erste Tag in den neuen Räumen. Und auch wenn der Betrieb nahtlos weitergeht, ist es doch ein bisschen feierlicher also sonst. Kundinnen kommen herein und gratulieren mit einem Blümchen in der Hand. Wer möchte, ist auf ein Glas Sekt eingeladen. Häppchen stehen bereit.

Der neue Salon ist sehr schön geworden. „So habe ich es mir immer schon vorgestellt“, verrät Michele. Das Herzstück des neuen Salons ist ein großer, hängender Spiegel, darunter ein langer Tisch aus schönem, massivem und naturbelassenem Holz mit je drei Arbeitsplätzen auf jeder Seite. „Von so einem Spiegel träume ich schon lange“, erzählt Michele weiter. „Auch davon, dass die Arbeitsbereiche mitten im Salon platziert werden können. Mit den neuen, größeren Räumlichkeiten konnte ich das alles realisieren“, freut sie sich. Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Ideen bekam sie von der Zweibrücker Tischlerei Dingeldein, Elektro Sutter kümmerte sich um die elektrischen Arbeiten.

Der Wunsch nach mehr Platz und Veränderung war übrigens der ausschlaggebende Punkt für den Umzug. „Als ich vor ein paar Monaten an dem leerstehenden Geschäft vorbei kam und durch die großen Schaufenster ins Innere schaute, wusste ich sofort, daraus könnte man was machen: Ein schöner, großer und heller Laden. Von dem Gedanken kam Michele nicht mehr los, und jetzt hat sie eröffnet.



In der Poststraße war sie übrigens 13 Jahre, genau so lange, wie sie als Friseurin selbständig ist. „Ich wollte damals was eigenes, kleines, gemütliches machen“, erinnert sich Michele, weshalb sie die erste Zeit alleine im Laden stand. Ihre Arbeit gefiel den Zweibrückern, und so wuchs die Zahl der Kundinnen und Kunden stetig an. „Mittlerweile sind wir zu fünft, ein tolles Team mit überwiegend jungen Mitarbeiterinnen“, sagt Michele. Dazu gehört seit 2011 auch ihre Tochter Laura. Gemeinsam kümmern sie sich um die Frisurenwünsche ihre Kunden, von null bis 100. Eine große Stärke von Michele ist ihre Gabe, Menschen in Sachen Frisuren und Farben ganz individuell zu beraten. So entstehen wunderbare Frisuren sowie glückliche und zufriedene Kunden. ⇥elb

Schön ist er geworden, der neue Salon in der Sonnengasse 5.
Schön ist er geworden, der neue Salon in der Sonnengasse 5. FOTO: Elisabeth Heil
Das Herzstück des Salons: 
Ein hängender Spiegel.
Das Herzstück des Salons: Ein hängender Spiegel. FOTO: Elisabeth Heil
Die Beschriftung erfolgt in den nächsten Tagen.
Die Beschriftung erfolgt in den nächsten Tagen. FOTO: Elisabeth Heil