| 20:02 Uhr

Trübe, aber mild

Zweibrücken. Am Nordrand der von den Azoren bis ins Mittelmeer reichenden Hochdruckzone ziehen Atlantische Tiefdruckgebiete Richtung Skandinavien. Die Schlechtwettergebiete dieser Tiefs überqueren zeitweise auch unsere Region mit ihren Wind- und Regenfeldern. Dabei gelangt jedoch mit südwestlicher bis westlicher Strömung zunächst weiterhin milde Luft nach Mitteleuropa. Erst am Freitag und Samstag könnte hinter einem Sturmtief vorübergehend auch mal wieder kalte Polarluft angezapft werden.

Am Nordrand der von den Azoren bis ins Mittelmeer reichenden Hochdruckzone ziehen Atlantische Tiefdruckgebiete Richtung Skandinavien. Die Schlechtwettergebiete dieser Tiefs überqueren zeitweise auch unsere Region mit ihren Wind- und Regenfeldern. Dabei gelangt jedoch mit südwestlicher bis westlicher Strömung zunächst weiterhin milde Luft nach Mitteleuropa. Erst am Freitag und Samstag könnte hinter einem Sturmtief vorübergehend auch mal wieder kalte Polarluft angezapft werden.

Montag: Meistens ist der Himmel heute bewölkt. Die Sonne lässt sich nur kurz blicken. Zum Abend verdichtet sich die Wolkendecke weiter und später setzt von Westen her Regen ein. Dabei kann der Wind auffrischen.

Dienstag: Die Wolken dominieren und lassen nur gelegentlich mal die Sonne hervor blinzeln. Ab und zu fällt etwas Regen oder Sprühregen. Der Wind ist spürbar, aber ziemlich mild.



Mittwoch: Auch heute beherrschen die Wolken das Regiment am Himmel. Bei einem spürbaren Wind fällt zeitweise leichter Regen oder Sprühregen. Die Temperaturen ändern sich kaum.

Donnerstag: Dichte graue Schichtwolken bestimmen weiterhin das Bild beim Wetter. Es fällt weiterhin leichter Regen und Sprühregen. Dabei bleibt es zunächst noch mild. In der Nacht zu Freitag werden Regen und Wind stärker. In der zweiten Nachthälfte erreicht uns kältere Luft. Es kann blitzen und donnern und der Regen geht teilweise bis in tiefere Lagen herab in Schnee über.

Weiterer Trend: Am Freitag wechselhaft mit örtlichen Schneeregen- und Graupelschauern. Am Samstag Wetterberuhigung und relativ kalt Am Sonntag und an Fasching ist es wahrscheinlich eher bewölkt und nur selten scheint die Sonne, aber nur vereinzelt fällt etwas Regen oder Sprühregen. Dabei ist es ziemlich mild.