| 20:53 Uhr

In Rimschweiler an den falschen Mann geraten
Betrüger behauptet, für die TuS-Jugend zu sammeln

 Die Polizei in Zweibrücken (Bild) bittet weitere Zeugen, insbesondere eventuell Geschädigte, sich zu melden.
Die Polizei in Zweibrücken (Bild) bittet weitere Zeugen, insbesondere eventuell Geschädigte, sich zu melden. FOTO: Jan Althoff
Rimschweiler. Ein unbekannter Mann klingelte letzten Mittwoch (18.9.) gegen 16.45 Uhr an einer Haustür in der Vogesenstraße und gab vor, Spenden für die Jugendabteilung des TuS Rimschweiler sammeln zu wollen. Dabei fragte er nach Bargeld und Kontodaten.

Da die angesprochene Person als Mitglied des TuS Rimschweiler sicher war, dass es keine derartige Spendenaktion im Verein gibt, teilte sie dies dem Mann mit. Dieser wurde daraufhin aggressiv und verschwand unerkannt in Richtung Unterdorf, wie die Polizei mitteilt. Der Zeuge beschreibe den Betrüger wie folgt: Mitte 30 bis Anfang 40, wenig Haare, bekleidet mit Jeans und hellblauem Shirt, sprach hochdeutsch.

Um Zeugenhinweise und Meldung
geschädigter Personen bittet die Polizeiinspektion Zweibrücken unter Telefon (0 63 32) 97 60 oder per E-Mail an: pizweibruecken@polizei.rlp.de.