| 20:25 Uhr

Am verkaufsoffenen Sonntag
Tag der offenen Tür im Landgestüt

 Ponyreiten ist für viele Kinder der Höhepunkt beim Tag der offenen Tür im Landgestüt Zweibrücken.
Ponyreiten ist für viele Kinder der Höhepunkt beim Tag der offenen Tür im Landgestüt Zweibrücken. FOTO: Cordula-von-Waldow
Zweibrücken. Der nächste verkaufsoffene Sonntag in Zweibrücken ist um eine Attraktion reicher. Von Cordula von Waldow

(cvw) Pferdefreunde aus Zweibrücken und der weiten Region dürfen sich freuen: Am Sonntag, 1. September, öffnet das Landgestüt Zweibrücken von elf bis 16 Uhr seine Gestütstüren für alle interessierten Pferdefreunde. Der Termin ist eingebettet in das erste Trakehner-Weekend des Trakehnerverbandes Rheinland-Pfalz-Saar-Luxemburg. „Wir haben versprochen, uns zu öffnen und das setzen wir auch um!“ bekräftigt Gestütsleiterin Maren Müller. „Gerade der verkaufsoffene Sonntag in Zweibrücken ist dafür ein perfekter Termin“, sagt sie im Schulterschluss mit City-Managerin Petra Stricker und Andreas Michel als Vorsitzendem des Vereins Gemeinsamhandel Zweibrücken.

Beteiligt sind neben dem Landgestüt, das bei mehreren Gestütsführungen einen Blick hinter die Kulissen, durch die EU-Besamungsstation und die Stallungen erlaubt, auch die im Landgestüt ansässigen Vereine mit einem vielfältigen Programm für die ganze Familie. Gleich um elf Uhr veranstaltet die Voltigier- und Reitgemeinschaft VRG Südwestpfalz ab elf Uhr einen Sponsorenlauf, gemeinsam mit dem Reit und Fahrverein Bundenbacherhöhe. „Alle Kinder unserer beiden Vereine werden gemeinsam für unsere Vereine so viele Runden wie möglich in der Allee laufen, um Dank großzügiger Sponsoren die beiden Vereinskassen aufzubessern“, skizziert die Vorsitzende Sandra Schwebius. Ab 14 Uhr begeistern sowohl die Basisgruppen als auch die hoch erfolgreichen Leistungs-Sportler der VRG Südwestpfalz mit ihren Auftritten. Der Nachwuchs gibt einen Einblick in das wöchentliche Training und das Basisprogramm ab dem Kindergartenalter. Die Leistungssportler bis hin zu den Siegern im Deutschland-Cup 2018, der Ersten Mannschaft, begeistern mit ihrem eleganten und waghalsigen Kürprogramm.

Auch die jungen Besucher dürfen sich auf dem Pferderücken erproben. Von 13 bis 16 Uhr können Kinder beim Ponyreiten der Reitschule Rubly das Glück der Erde auf dem Pferderücken entdecken. Dazu gibt es eine Tombola mit Preisen zu Gunsten des Bürgerfonds „Unser Landgestüt“. Hauptpreise sind ein halbes Jahr Reitunterricht, ein Jahr Voltigierunterricht im Landgestüt. 



Auf dem großen Außenplatz findet ab elf Uhr die Stuteneintragung der Trakehnerstuten statt. Die eleganten Pferdedamen präsentieren sich im Freilaufen und werden auf der Dreiecksbahn inszeniert. Im Anschluss daran wählt der Verband seine besten Hengste für den internationalen Hengstmarkt in Neumünster aus. Bereits am Samstag, 31. August, findet eine Stutenleistungsprüfung für Pferde aller Rassen vom Warmblut bis Pony statt. Angemeldet sind rund 20 Stuten, darunter auch die Zweibrücker Stute Fine Fantasy R von der Züchtergemeinschaft Reitnauer auf dem Berghof-Einöd. Ihre Schwester Fine Sierra ist bereits mit der Staatsprämie geehrt und stellte beim Fohlenchampionat zu den Pferdetagen das Siegerfohlen. Die Stutenleistungsprüfung ist für die Verbandsprämienstuten neben einem Fohlen die Voraussetzung, um mit der Staatsprämie ausgezeichnet zu werden.