| 23:06 Uhr

Style-Outlets-Käufer will noch mehr Premium-Marken

 Die Style Outlets haben einen neuen Besitzer.
Die Style Outlets haben einen neuen Besitzer. FOTO: lf
Zweibrücken. VIA Outlets hat den Ende November vereinbarten Kauf der Zweibrücker Style Outlets vom IRUS European Retail Property Fund der spanischen bisherigen Betreiberfirma Neinver jetzt abgeschlossen. Das teilte das größte deutsche Fabrikverkaufzentrum am Freitag mit. red

VIA Outlets sei ein Joint Venture der Unternehmen UK REIT Hammerson plc, dem niederländischen Pensionsfond Asset Manager APG, dem Handelsimmobilien-Investmentmanager Meyer Bergman und dem Outlet-Spezialisten Value Retail (wir berichteten). Seit 2014 erwarb VIA Outlets Batavia Stad Amsterdam Fashion Outlet (Niederlande), Fashion Arena Prague Outlet (Tschechien), Hede Gothenburg Fashion Outlet (Schweden), Freeport Lisbon Fashion Outlet (Portugal), Landquart Fashion Outlet (Schweiz), Festival Park Outlets (Spanien), Sevilla The Style Outlets (Spanien) und Factory Wroclaw (Polen).

Zweibrücken werte "den Umfang und die Qualität des paneuropäischen Portfolios von VIA Outlets auf". Der neue Eigentümer freue sich "auf eine enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Mietern, der Stadt Zweibrücken, der Region und den wichtigen Interessenvertretern".

VIA Outlets strebe "derzeit Optimierungsmöglichkeiten für das Outlet-Center an - wie zum Beispiel den Anteil an Premium-Marken zu erweitern sowie den Erlebnischarakter zu steigern - und entwickelt frische Initiativen, um neue Besucher zu gewinnen". Innerhalb der nächsten Monate werde "ein komplettes Rebranding, einschließlich Namensänderung" durchgeführt.



VIA Outlets hat das Management-Team des Centers übernommen. Nur Center-Chef Ralf Steinebrunner bleibt bei Neinver.

Fragen, etwa zum künftigen Namen der Style Outlets, beantworteten die neuen Betreiber auch am Freitag noch nicht.