| 16:10 Uhr

„Bipontinum Obstacle Trail Challenge“ (B.O.T.)
Hochschule freut sich auf Zuschauer am Samstag bei Roboter-Wettbewerb

 Die Veranstaltung findet am Samstag im Gebäude A der Hochschule auf dem Zweibrücker Campus statt, dem gelben Gebäude an der Amerikastraße (hier im Bildhintergrund).
Die Veranstaltung findet am Samstag im Gebäude A der Hochschule auf dem Zweibrücker Campus statt, dem gelben Gebäude an der Amerikastraße (hier im Bildhintergrund). FOTO: Lutz Fröhlich
Zweibrücken. Am Campus der Hochschule Kaiserslautern auf dem Zweibrücker Kreuzberg startet diese Woche Samstag, 15. Juni, um 10 Uhr die „B.O.T. (Bipontinum Obstacle Trail) Challenge“ am Campus Zweibrücken. Zu dieses Roboter-Wettbewerbs sind auch hochschulexterne Gäste und Zuschauer herzlich eingeladen, teilt die Hochschule mit.

Bei der „B.O.T. Challenge“ werden sich in der Aula (Gebäude A, Raum A 105) 15 Teams mit insgesamt 35 Teilnehmer/innen in zwei verschiedenen Disziplinen mit selbst programmierten Robotern gegeneinander antreten. Schüler und Studierende liefern sich ein Zeitrennen auf zwei unterschiedlichen Parcours:  einmal dem „Line Follower“, bei dem der Roboter einer schwarzen Line folgen muss und dem „Maze Parcours“, bei dem der Roboter den Weg durch ein Labyrinth finden soll. Der Wettbewerb mit insgesamt 20 Läufen beginnt um 10 Uhr in der Aula und wird bis 13 Uhr ausgetragen, danach erfolgt von 14 bis 15 Uhr die Preisverleihung mit einer Präsentation der erfolgreichen Bots. Zusätzlich gibt es den neuen Kreativwettbewerb, bei dem der am besten „getunte“ Bot gewinnt.

Als Rahmenprogramm geben Studierende unter dem Motto „Meet the Developer“ im Nachbarraum, dem „Showcase“, einen Einblick in ihre Arbeit an einem der Wettbewerbsroboter. Hier kann man sich über Aufbau und Programmierung des Roboters schlau machen, ins Programmieren einsteigen oder fachsimpeln und auch selbst programmieren. Es gibt auch Essen und Getränke.

Weitere Infos zu der Veranstaltung im Internet: http://smart-machines.hs-kl.de/projekte/bot-challenge/