| 23:05 Uhr

Stille und Gedenken: Weihnachtsmärkte reagieren auf Anschlag

Mainz. Die Veranstalter rheinland-pfälzischer Weihnachtsmärkte reagieren auf den Anschlag in Berlin, wollen sich die Vorweihnachtsfreude aber nicht nehmen lassen. In der Landeshauptstadt Mainz wurde gestern bei einer Andacht vor der Mainzer Weihnachtsmarktkrippe am Dom um 18 Uhr der Opfer des Anschlags gedacht. Eine Gedenkminute gab es auch auf den Weihnachtsmärkten in Koblenz, Trier und Neustadt an der Weinstraße. Auf dem Koblenzer Weihnachtsmarkt wurde nach Angaben des Organisators gestern komplett auf Musik verzichtet. Agentur

Die Veranstalter rheinland-pfälzischer Weihnachtsmärkte reagieren auf den Anschlag in Berlin, wollen sich die Vorweihnachtsfreude aber nicht nehmen lassen. In der Landeshauptstadt Mainz wurde gestern bei einer Andacht vor der Mainzer Weihnachtsmarktkrippe am Dom um 18 Uhr der Opfer des Anschlags gedacht. Eine Gedenkminute gab es auch auf den Weihnachtsmärkten in Koblenz, Trier und Neustadt an der Weinstraße. Auf dem Koblenzer Weihnachtsmarkt wurde nach Angaben des Organisators gestern komplett auf Musik verzichtet.