| 00:07 Uhr

5 Tage Kirmes in Ernstweiler
„Zischeiner“ ab heute Abend im Ausnahmezustand

Ab heute Abend wird in Ernstweiler die Kerb gefeiert. 24 Staußmädels und Straußbuben waren unterwegs, um für das Ereignis zu werben.
Ab heute Abend wird in Ernstweiler die Kerb gefeiert. 24 Staußmädels und Straußbuben waren unterwegs, um für das Ereignis zu werben. FOTO: Norbert Schwarz
ERnstweiler. „Unn die Ernschdwiller Kerb soll läwe!“ Mit diesem Ruf auf den Lippen wird heute in den Abendstunden im beheizten Festzelt im Prinzenpark, unterhalb des Ernstweilerhofes, wieder spektakulär der Startschuss zur diesjährige Kerwe bei den Ernstweiler „Ziescheinern“ fallen. Von Norbert Schwarz

So bezeichnen sich nämlich die vielen Straußmädels und Straußbuben selbst. Am vergangenen Sonntag waren die 25 Jugendlichen schon auf große Werbefahrt gegangen und wussten mit viel Getöse und Heiterkeit auf das kommende Großereignis in der Vorstadtgemeinde passend aufmerksam zu machen.

Gleich fünf Tage lang wird die Kerb hochleben gelassen und facettenreicher als das Kerwefeiern in Ernstweiler geht es nirgends zu – das muss man den engagierten Straußmädels und Straußbuben einfach lassen. „Do herrscht bei uns ganz efach Ausnahmezustand“, ist deren Kommentar. Entsprechend lange werden diese fünf Feiertage geradezu akribisch vorbereitet. Wie viel Arbeit hinter alledem steckt, lässt sich nur erahnen. Das belegt beispielsweise der Umstand, dass gleich zwei, mitunter gar drei Kerwesträuße bei den Wirtschaften in der Vorstadtortschaft ihren neuen Standort bekommen. Hier wird noch richtig Kerb gefeiert! Heute Abend geht es um 20 Uhr mit der Band „Firma Holunder“ los. Ein weiterer echter Kerwehöhepunkt ist der Samstag mit einer ganzen Aktionsreihe. Dabei wird es nach dem Kerwesuchen und dem obligatorischen Fassanstich in den frühen Abendstunden für den Nachwuchs spektakulär. Denn der Fackelumzug und das anschließende Feuerwerk sind natürlich ein echtes Familienereignis. Spendabel sind die Kerweverantwortlichen zudem, denn für umme dürfen die Kinder das Kinderkarussell benutzen.

Der Umzug mit den Kerwesträußen beginn am Sonntag um 13 Uhr, in der Bautzenbach wird von den beiden „Kerweschambel“ die Kerwerede vorgetragen und ab 18 Uhr sorgt die Kultband „Krachleder“ im Festzelt für großartige Stimmung. Lumpenumzug, Hammeltanz (am Dienstag bei der Ernstweiler Kirche) und das Kerwebegräbnis (Friedenslinde) am Mittwoch beschließen die ereignisreichen Kerwetage. Der Ausnahmezustand ist dann auch schon wieder vorbei.