| 23:09 Uhr

Stadtrat entscheidet über zwei Nachrücker

Zweibrücken. Gerrit Dauelsberg

Der Kinderschutzbund hat Gisela Krauß als neues beratendes Mitglied des Zweibrücker Jugendhilfeausschusses vorgeschlagen. Stimmt der Stadtrat in seiner Sitzung am morgigen Mittwoch um 17 Uhr zu, wird sie für den verstorbenen Trygve van Horsten in das Gremium nachrücken. Krauß' Stellvertreterin soll Petra Dauber werden. Ihr Mandat im Schulträgerausschuss niedergelegt hat Monika Setz. Als Nachrücker hat die FWG Gerhard Hemmer vorgeschlagen.