| 22:40 Uhr

Bauausschuss
Stadt will in Förderprogramm Aktive Stadtzentren

Zweibrücken. (sf) Nach der Abrechnung des Sanierungsgebiets Innenstadt/Herzogvorstadt möchte die Stad in das Förderprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren aufgenommen werden. Mit der Erarbeitung eines Entwicklungskonzepts hat der Hauptausschuss die Arbeitsgemeinschaft Kokonsult und Tobe.stadt aus Frankfurt zum Honorar in Höhe von 119 000 Euro beauftragt. Von Fritz Schäfer

In dem Untersuchungsgebiet liegen unter anderem das ehemalige Parkgelände oder das frühere Demag- Verwaltungsgebäude. „Seit der Beschlussfassung des Gebiets hat sich da einiges getan“, sagte CDU-Fraktionschef Christoph Gensch. Deshalb wollte er wissen, ob es möglich wäre, das Untersuchungsgebiet zu ändern. Zum Beispiel das Landgestüt und die Festhalle mitaufzunehmen. Auch schon beim Sanierungsbiet 2 habe man Änderungen vorgenommen, erklärte Stadtplaner Harald Ehrmann vom Bauamt. „Auch bei dem neuen Gebiet ist nichts in Stein gemeißelt.“ Da müsse man mit den Behörden reden. Zumal die Planungsbüros schon immer „über den Tellerrand schauen“.