| 19:08 Uhr

Springer sollen Aufwind bringen

Fallschirmspringer treffen sich in Zweibrücken. Fotos: Wagner/dpa
Fallschirmspringer treffen sich in Zweibrücken. Fotos: Wagner/dpa
Zweibrücken. Nach der Insolvenz des Zweibrücker Flughafens wurde es ruhig um den Förderverein Allgemeine Luftfahrt Zweibrücken Homburg. Jetzt will der Verein neu durchstarten – mit dem großen Fallschirmsprung-Event Pink Boogie. red

Der Förderverein Allgemeine Luftfahrt Zweibrücken Homburg ist seit der Vereinsgründung vor 20 Jahren am Flugplatz Zweibrücken ansässig. Durch die Insolvenz des Flughafens kam die Vereinstätigkeit dort fast komplett zum Erliegen.

Der Verein musste in der Folge nach Pirmasens ausweichen. Mittlerweile wurde den Vereinsmitgliedern durch den neuen Betreiber Triwo Unterstützung zugesichert. Aus diesem Grund wurde auch schon wieder ein Vereinsflugzeug in Zweibrücken stationiert. Die zukünftige Zusammenarbeit soll weiter ausgebaut werden. In den kommenden Jahren sind größere Flugveranstaltungen und gemeinnützige Aktionen geplant - ebenso sind gemeinnützige Veranstaltungen vorgesehen.

Den Anfang macht der Verein am Wochenende vom 8. bis 11. September bei der Falschirmsprung-Veranstaltung Pink Boogie. Dabei treffen sich zahlreiche Fallschirmspringer , um aus einer Pink Skyvan zu springen - entweder alleine oder in Gruppen als Formation.



Dabei gibt es Fallschirmspringen in allen Variationen - RW-Formationen (auf dem Bauch), Freefly oder Freestyle. Tandemmaster nehmen Gäste mit, die einen Fallschirmsprung erleben wollen, ohne die komplette Ausbildung zu durchlaufen. Die Pink Skyvan ist ein Flugzeug mit Heckrampe, in dem man sehr bequem auf 4300 Meter gebracht wird mit komfortablem Ein- und Ausstieg.

Los geht's am Freitag Mittag um 14 Uhr mit dem Sprungbetrieb, geflogen wird dann bis zum Sonnenuntergang am Sonntag. In Verbindung mit dieser Veranstaltung präsentiert sich der Förderverein und gibt Informationen über die Flugausbildung und Vorteile des Vereins.

Ebenso werden Selbstkostenflüge mit den Vereinsflugzeugen durchgeführt. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist kostenlos.

Preise für Fallschirmspringer : Ticket 4300m 32 Euro; Tandem-Ticket 4300m, 85 Euro; Mitflugticket 40 Euro; Orga-Gebühr pro Boogie 10 Euro; Kaution für die Manifest-Karte (wird bei Rückgabe erstattet) 10 Euro; Hubschrauberrundflug 10 Minuten 45 Euro; selbst Schnupperfliegen im Hubschrauber 20 Minuten 155 Euro. Preise für Tandemgäste: Tandemsprung 4300m 225 Euro; Aufpreis 90 bis 95 Kilogramm Passagiergewicht 30 Euro; Aufpreis 95 bis 100 Kilogramm Passagiergewicht 40 Euro. Preise für Video und Foto vom Sprung auf Anfrage.

www.falzw.de

www.pink-zw.de