| 00:05 Uhr

Am Welthirntumortag 2018
Sport für Menschen mit Krebs

 Auch Chefarzt Professor Dr. Joachim Oertel hält eine Rede.
Auch Chefarzt Professor Dr. Joachim Oertel hält eine Rede. FOTO: Rüdiger Koop
Zweibrücken. Die Vereinigte Turnerschaft Zweibrücken veranstaltet am 9. Juni einen Aktionstag in der Festhalle. Von Fritz Schäfer

„Sport ist die beste Medizin“, erklärt die Vorsitzende der VT Zweibrücken, Gisela Alt. Deshalb richtet die Vereinigte Turnerschaft nächste Woche Samstag, 6. Juni, zum zweiten Mal einen Aktionstag für Menschen mit Krebs durch. Wieder in Kooperation mit der Universitätsklinik Homburg, wie Alt sagte. „Das ist ein grenzüberschreitendes Projekt.“

Ab neun Uhr können sich die Teilnehmer in der Zweibrücker Festhalle anmelden. Nach der Begrüßung durch den VTZ-Präsidenten Otto Graßhoff und den Direktor der Klinik für Neurochirurgie, Professor Dr. Joachim Oertel, sind am Vormittag Fachvorträge von Medizinern geplant. Am Nachmittag werden bis 16 Uhr im Trimini und in der Turnhalle verschiedene Aktivitätsangebote gemacht. Dazu gehören Sturzprophylaxe, Yoga, Nordic Walking oder die Sportgruppe Krebsnachsorge.

Die VTZ sieht es nach Aussage der Vorsitzenden als „soziale Aufgabe an, nicht nur in der Prävention und den herkömmlichen Feldern eines Sportvereins zu arbeiten, sondern auch Menschen, die nicht mehr gesund sind, zu helfen, ein einigermaßen lebenswertes Dasein zu erhalten“.



Wissenschaftliche Untersuchungen belegten, dass Bewegung und Sport dazu beitragen, nicht nur Krebs zu vermeiden, sondern auch mit den Nebenerscheinungen der Krankheit fertig zu werden. Dazu helfe das gemeinsame Sporttreiben in der Gruppe, negative psychische Begleiterscheinungen abzufedern.

„Der VTZ ist ein klassischer Turnverein, der sich in den zurückliegenden Jahren immer weiter für den Gesundheitssport geöffnet hat“, schreibt VTZ-Präsident Otto Graßhoff in seinem Grußwort für den Aktionstag „Sport für Menschen mit Krebs“ anlässlich des Welthirntumortags 2018. Die über 40 Kurse mit speziell ausgebildeten Übungsleitern untermauern die Äußerung des Präsidenten. Im Herbst bietet Karl-Otto Benoit einen Kurs Sturzprophylaxe an. Am 6. Juni steht das Thema auch auf dem Programm.

Die Vorsitzende weist noch darauf hin, dass am 6. Juni die Vorträge und die Aktivitätsangebote in der Festhalle sowie ein kleiner Imbiss dank einiger Sponsoren kostenlos sind.