| 20:07 Uhr

Kommunalwahl
Spelten führt Zweibrücker Linke bei Kommunalwahl

Zweibrücken. Die Partei legt in ihrem Wahlprogramm den Fokus auf „soziale Themen, die die Menschen vor Ort bewegen“.

Am vergangenen Samstag haben die Zweibrücker Linken in ihrer Mitgliederversammlung die Kandidaten für die im Mai anstehende Kommunalwahl nominiert. Thorsten Spelten, Kreisvorsitzender der Partei, wird Spitzenkandidat ins Rennen gehen, gefolgt von Bernd Ringle, Adriana Storero, Isabelle Bastian und Sabine Henner. „Der Kreisvorstand hat mich im Vorfeld geschlossen dazu aufgefordert, auf Listenplatz eins zu kandidieren. Für das ausgesprochene Vertrauen bin ich sehr dankbar und sehe dies als Bestätigung unseres gemeinsamen politischen Handelns“, sagte Spelten.

Vor der Listenwahl ging es darum, die Eckpunkte für das Wahlprogramm vorzustellen. Spelten mahnte im Vorfeld, die Zweibrücker Linken werden im neuen Rat der Stadt Visionen entwickeln und sich auf die Schwerpunkte beschränken, die die soziale Politik vor Ort ausmachen. „Soziale Politik, auch vor Ort, gibt es nur mit der Linken. Wir sind jedoch zu Gesprächen mit allen demokratischen Parteien bereit, die entsprechende soziale Vorhaben umsetzen wollen. Wir werden intensive Gespräche darüber zu führen haben, wie wir den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in Zweibrücken komplett kostenlos gestalten können – dass ist eine unserer Kernforderungen. Darüber hinaus stehen wir für die Einführung eines Zweibrücken-Passes, der Menschen mit einem Nettoeinkommen von weniger als 1200 Euro finanzielle Vergünstigungen schafft. Den weiteren Fokus richten wir etwa auf die Einführung kostenfreier Windelsäcke, die Schaffung eines Härtefall-Gremiums für Energiesperren, den Ärztemangel und die Planung einer ökologischen Hummelautobahn“, so Spelten.

„Gerade im Bereich des Ärztemangels ist in Zweibrücken und Umgebung von einer prekären Lage zu sprechen. Es steht fest, dass 40 Prozent der Arztpraxen in den kommenden Jahren wiederbesetzt werden müssen. Den Ärztemangel und die fachärztliche Notfallversorgung im Bereich der Kindern- und Frauenheilkunde außerhalb der regulären Öffnungszeiten der Praxen müssen wir sofort angehen“, ergänzt Bernd Ringle, Krankenpfleger aus Zweibrücken.



Weitere Listenplätze: 6. Yannis Rieber, 7. Benjamin Bastian, 8. Ali Carki, 9. Sascha Schaab, 10. Nicole Stenveld, 11. Christian Stolle, 12. Jens Reinke, 13. Kevin Leiner und 14. Frank Röller.