| 00:38 Uhr

Spezialeinsatzkommando nahm Jugendlichen fest
Schul-Bedroher in Klinik eingeliefert

Der offensichtlich psychisch kranke Jugendliche wurde vorsorglich festgenommen. Die Polizei (Symbolfoto) betont, für Schüler habe keine Gefahr bestanden, ermittelt aber noch weiter.
Der offensichtlich psychisch kranke Jugendliche wurde vorsorglich festgenommen. Die Polizei (Symbolfoto) betont, für Schüler habe keine Gefahr bestanden, ermittelt aber noch weiter. FOTO: dpa / Friso Gentsch
Zweibrücken. Am Donnerstag gegen 19.30 Uhr informierte eine besorgte Mutter die Polizei, dass ihre Tochter über Soziale Medien eine Nachricht erhalten hat, die für Freitag eine Aktion gegen Schüler des Zweibrücker Hofenfels-Gymnasiums ankündigte.

Nachdem der Absender ermittelt war, nahmen Spezialeinsatzkräfte am Freitagfrüh den jungen Mann widerstandslos in der heimischen Wohnung vorsorglich fest. Verletzt wurde niemand. Der offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befindliche Jugendliche wurde in eine Spezialklinik eingeliefert. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Schüler, teilt die Polizei weiter mit. Auch der Schulbetrieb sei nicht beeinträchtigt worden. Weitere Ermittlungen dauern an.