| 00:00 Uhr

Schlackeverwehung bei Mörsbach?

Zweibrücken. Starke Schneeverwehungen haben insbesondere am Freitag den Verkehr auf der Sickingerhöhe massiv beeinträchtigt. Auf der L 645 (zwischen Zweibrücken und Mörsbach ) sowie auf der L 468 (zwischen Käshofen und Kleinbundenbach) kamen vier Fahrzeuge von der Straße ab. Lutz Fröhlich

Sie blieben zwar alle unbeschädigt, mussten jedoch von Abschleppunternehmen von den Feldern auf die Straße zurückgezogen werden.

Doch möglicherweise hat es nicht nur Schneeverwehungen gegeben - sondern auch Schlackeverwehungen. Das jedenfalls glaubt die Bürgerinitiative Mörsbach . Der Vorsitzende Dennis Nizard fotografierte gestern ein Feld neben der Einfahrt zur Mülldeponie, das "mit ganz feinen schwarzen Kügelchen" bedeckt gewesen sei. Nizard vermutet, dass das schwarze Material bei den heftigen Windböen von einem kleinen Berg auf der Deponie herübergeweht wurde, und es sich um in der Konditionierungsanlage der Firma Terrag behandeltes Material handelt. Nizard befürchtet, dass solche Verwehungen öfter passieren - aber nun erst durch den Schnee sichtbar würden. Die Bürgerinitiative werde heute die SGD Süd (Struktur- und Genehmigungsdirektion in Neustadt) informieren. Terrag und der Deponie-Betreiber UBZ waren gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar.