| 22:43 Uhr

Ökumenischer Gesprächskreis
Schanne-Raab referiert über Ausländerseelsorge

Der Ökumenische Gesprächskreis der protestantischen Kirchengemeinde Zweibrücken-Mitte trifft sich am kommenden Dienstag um 19.30 Uhr in der Versöhnungskirche zu seiner letzten Gesprächsrunde vor der Sommerpause.

Referentin des Abends wird die promovierte Sozialanthropologin Gertrud Schanne-Raab sein. Ihr Thema lautet: „Beobachtungen zur Ausländerseelsorge während des Zweiten Weltkriegs“. Die von Gertrud Schanne-Raab gegründete und geleitetet Arbeitsgruppe zur Zwangsarbeit in Zweibrücken hat über dieses Thema beim International Tracing Service in Bad Arolsen und im Bistumsarchiv der Stadt Speyer geforscht. Der Gesprächskreis ist für alle offen, Gäste sind stets willkommen sind, teilt der Gesprächskreis mit.