| 00:17 Uhr

Sanierte Deponie fit für die Zukunft

Zweibrücken. Mitte der 1990er Jahre hat der Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken (UBZ) mit dem Umbau der Deponie Rechenbachtal bei Mörsbach begonnen. "Im Herbst wurde die letzte Baggerschaufel Altmüll ausgegraben und umgesetzt", sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des UBZ, Eckart Schwarz. Rund drei Millionen Kubikmeter Müll wurden in gut 15 Jahren umgelagert

Zweibrücken. Mitte der 1990er Jahre hat der Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken (UBZ) mit dem Umbau der Deponie Rechenbachtal bei Mörsbach begonnen. "Im Herbst wurde die letzte Baggerschaufel Altmüll ausgegraben und umgesetzt", sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des UBZ, Eckart Schwarz. Rund drei Millionen Kubikmeter Müll wurden in gut 15 Jahren umgelagert. Kosten allein dafür: 12,6 Millionen Euro."Wir bauten die Deponie im laufenden Betrieb, finanziert aus Eigenmitteln, um", sagt Schwarz. Oberstes Ziel sei es gewesen, die Gebührenzahler durch den Umbau, nicht zu belasten. Bei der Finanzierung zahlten auch die früheren Anlieger aus dem Landkreis Südwestpfalz und dem Saarland ihren Anteil. Die Gesamtkosten liegen bei 62,8 Millionen Euro inklusive Umlagerung.

1973 ging die Deponie im Rechenbachtal in Betrieb. Nach 20 Jahren hatte sich der Stand der Technik geändert, ab 1991 begann der UBZ mit der Planung. Es bestand die Besorgnis, dass das Grundwasser verunreinigt werden könnte. Deshalb musste eine Basisabdichtung erfolgen. "Mit dem Aufbau sind die Standsicherheit und die Wasserundurchlässigkeit gewährt", sagt Schwarz.

Im Deponiekörper wird das Sickerwasser erfasst und in eine Behandlungsanlage abgeleitet. Die Anlage wurde im vergangenen Jahr für 1,2 Millionen Euro optimiert. Schwarz: "In den Bundenbach kommt nur gereinigtes Wasser." Die sanierte Deponie wurde in der Klasse II mit unbefristetem Weiterbetrieb eingestuft. Da die Anforderungen für den Betrieb von Deponien steigen, rechnet der UBZ-Vorstand, dass die Anlage Rechenbachtal weiter benötigt werde. Derzeit beginnt der UBZ mit dem Aufbau der Böschung. Mit dem Beginn der Begrünung des Altdeponiekörpers rechnet Schwarz noch nicht so bald. "Der Müll muss sich noch absenken. Erst dann kommt der grüne Deckel drauf." sf