| 22:12 Uhr

„Grenzenlos“ einkaufen und feiern
Saarländertag geht über fünf Tage

Die Zweibrücker Händler hoffen auf viele Besucher bei den Saarländertagen.
Die Zweibrücker Händler hoffen auf viele Besucher bei den Saarländertagen. FOTO: David Betz
Zweibrücken. Unter dem Motto „Grenzenlos einkaufen und feiern“ starten die Zweibrücker Saarländertage in ihre dritte Auflage. Von Mittwoch, 15., bis Sonntag, 19. August, heißen die Veranstalter von Gemeinsamhandel Zweibrücken und Stadtmarketing alle Zweibrücker/innen und besonders die Nachbarn herzlich willkommen.  In diesem Jahr soll nicht nur der Feiertag Mariä Himmelfahrt zu einem ausgiebigen Besuch in die Rosenstadt inspirieren.

Ein verlängertes Programm bietet sich an, da Mariä Himmelfahrt auf einen Mittwoch fällt. Somit werden die Zweibrücker Saarländertage inklusive verkaufsoffenem Sonntag gefeiert.

Am eigentlichen Feiertag, 15. August, wird um elf Uhr die Öffnung der Fußgängerzone (Hallplatz-Hauptstraße), symbolisch durch einen Schlagbaum inszeniert. Der erste Vorsitzende der Zweibrücker Händlergemeinschaft Gemeinsamhandel, Andreas Michel, schiebt die Schranke auf und erinnert damit sinnbildlich an die Zeit, in der das Saarland und Zweibrücken durch die Staatsgrenzen getrennt waren: Unter der Devise „Zweibrücken ist offen“ für alle Besucher. Monsieur Hubert begleitet die Eröffnung mit seiner Akkordeonmusik und danach schlendert er musizierend durch die Fußgängerzone bis hin zum Kram-Markt, der sich an diesem Tag auf dem Alexanderplatz präsentiert.

Eine Sonderveranstaltung gliedert sich zum Start in das lange Wochenende am Freitag, 17. August, ein. Auf dem Alexanderplatz findet ab 17 Uhr die Zweibrücker „Feierabend Veranstaltung“ statt und ab 18 Uhr erwartet die Band Lucky Random mit Rock ‚n Pop unplugged die Stadtbesucher. Für Speisen und Getränke, ergänzt durch einen Cocktailstand, ist gesorgt.



Auf allen Plätzen der Innenstadt ist was los. Der beliebte Flohmarkt findet am Samstag und am verkaufsoffenen Sonntag auf dem Schlossplatz statt. Der Wochenmarkt ist am Samstag und der Kram-Markt am Sonntag auf dem Alexanderplatz.

In der Fußgängerzone erwarten die Gäste dann am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr besondere Händleraktionen, Leckeres vom Crêpes-Stand und am Stand des Gemeinsamhandel wieder „Frei-Kaffee“. Mit dem Walk Act „Flic & Flic“ sollen alle Gäste am verkaufsoffenen Sonntag ihre Freude haben. Ein zweisprachiges Künstlerduo, der Franzose Jean-Yves Dousset und der Deutsche Matthieu Pallas verkörpern „Flic & Flic“ in original „Gendarmen Uniforme“ wie bei den berühmten Filmen mit Louis de Funès.

Zur Freude der Kinder dreht sich auf dem Hallplatz ein großes Karussell und der THW Ortsverband Zweibrücken lädt am verkaufsoffenen Sonntag, anlässlich des bevorstehenden 65. Jubiläums im Oktober, zu Überraschungen und besonderen Aktionen ein.

Beim Secondhand-Basar „Rund um´s Kind“ in der Hallplatz Galerie, dem Ladengeschäft neben dem Eiscafé „La Perla“ wird alles für die Kleinen und Kleinsten angeboten: Bekleidung vom Babyalter bis zum Teenager sowie Babyausstattung, Bücher und Spielzeug. Die Tische werden zur Verfügung gestellt, das Auslegen der Waren und der Verkauf erfolgt in Eigenregie. Anmeldungen/Reservierungen: (0171) 4 56 19 99. Gebühr pro Tisch: acht Euro, Verkauf ist von 13 bis 18 Uhr, Aufbau ist ab zwölk Uhr. Über Edeka Ernst und den Gemeinsamhandel Zweibrücken e.V. ist ein kostenloser Bus-Shuttle zwischen der Innenstadt (Busbahnhof/Alexanderplatz), dem Hilgard-Center und dem Zweibrücken Fashion Outlet organisiert sowie Werner Euskirchens Pferde-Kutsche, die ebenso kostenlos zwischen Hilgard-Center und dem Schlossplatz pendelt.