| 22:50 Uhr

Aktionstag sollen Nachbarn locken
Saarländer-Tage locken mit buntem Programm

Die Saarländertage nutzt manch ein Besucher, um nach Herzenslaune einkaufen zu gehen.
Die Saarländertage nutzt manch ein Besucher, um nach Herzenslaune einkaufen zu gehen. FOTO: Armin Weigel / picture alliance / dpa
Zweibrücken. Von diesem Samstag an bis einschließlich nächsten Dienstag (dem Feiertag Mariä Himmelfahrt) heißen der Verein Gemeinsamhandel Zweibrücken und das Stadtmarketing die Saarländer in der Rosenstadt willkommen. Unter dem Motto „Vier Tage grenzenlos einkaufen und feiern“ veranstalten sie in diesem Zeitraum nämlich die Zweibrücker Saarländertage. Ursprung der Saarländertage ist der Fakt, dass Mariä Himmelfahrt im Saarland ein Feiertag ist, in Rheinland-Pfalz hingegen nicht. Diesen Umstand nutzen viele Saarländer gerne, um an ihrem Feiertag in der nahegelegenen Pfalz, gerne auch in Zweibrücken, einkaufen zu gehen. Der Handel in der Rosenstadt stellt sich seit vielen Jahren auf die einkaufs- und erlebniswütigen Gäste aus dem Saarland ein. Diesmal währt der Reigen der Saarländertage von Samstag bis Dienstag.

So gibt es an diesem Samstag neben dem Wochenmarkt auf dem Alexanderplatz weitere Angebote in der Innenstadt, unter anderem ein Kinderkarussell auf dem Schloss- und Hallplatz. Zusätzlich findet auf dem Schlossplatz auch ein Flohmarkt statt, der zum Stöbern einlädt.

Auch am Sonntag können die Besucher fleißig einkaufen, denn er ist  verkaufsoffen. Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte geöffnet. Am Montag folgt dann der nächste Höhepunkt. Auf dem Hallplatz ist dann die „Mitmachbühne“ aufgebaut. Für einen Auftritt auf dem Podium, das die Veranstalter in Kooperation mit dem Pfälzischen Merkur aufgestellt haben, konnten sich Interessierte anmelden und werden ihr Können unter Beweis stellen – mit welcher Art von Vortrag auch immer.

Am Dienstag stellt der Auftritt der Gruppe Blues Himmel auf der Hallplatz-Bühne den Höhepunkt dar.