| 12:16 Uhr

Pilotprojekt
Russisch-Zertifikate für Zweibrücker Schüler

Das Pilotprojekt Russisch-Vorbereitungskurs wurde am Dienstag mit der Zertifikatsübergabe feierlich abgeschlossen.
Das Pilotprojekt Russisch-Vorbereitungskurs wurde am Dienstag mit der Zertifikatsübergabe feierlich abgeschlossen. FOTO: Nadine Lang
Zweibrücken. Die Jugendlichen hatten an einem Pilotprojekt des Bildungsministeriums und des VHS-Verbandes teilgenommen. Von Nadine Bröcker

Mit einer feierlichen Zertifikatsübergabe im Ratssaal des Zweibrücker Rathauses wurde am Dienstagnachmittag ein Pilotprojekt der Zweibrücker Volkshochschule mit dem Ministerium für Bildung, dem Verband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz e.V. und Maria Lorenz, einer staatlich geprüften Übersetzerin und Dolmetscherin für Russisch und Deutsch beendet.

Neun junge Menschen, die die fünfte bis zehnte Klassenstufe verschiedener weiterführender Schulen in Zweibrücken besuchen, haben nämlich an einem Russisch-Vorbereitungskurs an der Zweibrücker Volkshochschule teilgenommen. Einmal in der Woche verbrachten die Schüler jeweils zwei Zeitstunden bei Maria Lorenz, die sie hierbei auf die telc-Prüfung B1 und B2 vorbereitet hat. „telc“ steht für „The European Language Certificates“ – die Europäischen Sprachenzertifikate. Das Pilotprojekt sollte der Förderung von Herkunftssprachen sowie der Hervorhebung von Sprachfertigkeiten auf dem Arbeitsmarkt dienen, auch wenn letzteres für die jungen Teilnehmer noch in weiterer Ferne liegt.

Bereits seit vier Jahren bietet Maria Lorenz Herkunftssprachenunterricht für Russisch an. Der Unterricht ist auf Eigeninitiative der Eltern der teilnehmenden Schülern entstanden, die alle selbst russische Wurzeln haben und deren Muttersprache überwiegend Deutsch ist. „Wir freuen uns, dass zum ersten Mal Schüler verschiedener Schulen erfolgreich an einem Russisch-Vorbereitungskurs teilgenommen haben“, erklärte Melanie Nekic, Leiterin der Zweibrücker VHS, die die Zertifikate gemeinsam mit Bürgermeister Christian Gauf überreichte. „Es hat sehr gut geklappt“, zog auch Maria Lorenz ein Resümee. Manche Kinder hatten zu Beginn des Sprachunterrichts sogar keinerlei Sprachkenntnisse. Umso beeindruckender sei es, dass die Kinder dank des Russisch-Vorbereitungskurses nun sogar eine Prüfung bestanden haben, die eigentlich für Erwachsene konzipiert ist. „Das ist schon eine tolle Leistung“, findet Maria Lorenz.