| 23:15 Uhr

Riesentüten werben für Einkaufen in der City

 Die lebenden Tüten sind eine neue Initiative des Vereins Gemeinsamhandel Zweibrücken. Foto: Citymanagement.
Die lebenden Tüten sind eine neue Initiative des Vereins Gemeinsamhandel Zweibrücken. Foto: Citymanagement. FOTO: Citymanagement.
Zweibrücken. Das Ende Januar vom Zweibrücker Citymanagement vorgestellte Konzept "City Plus" bewirkt eine erste Initiative. Das hat Petra Stricker gestern mitgeteilt. Die Citymanagerin schreibt: "Mit dem Impuls, unter anderem das Qualitätsversprechen der Zweibrücker Händler und Dienstleister (attraktive Angebote, Freundlichkeit, Aufmerksamkeit, Eigeninitiative/Mitarbeit bei Aktionen des Citymanagements) nicht nur in den Geschäften umzusetzen, sondern es auch visuell zu kommunizieren, ist ein erstes Marketingmodul in Entwicklung. Zeitnah werden 40 Riesen-Einkaufstüten produziert, die nicht nur als dreidimensionale Werbeträger, sondern auch als Walking Acts für Veranstaltungen zum Einsatz kommen werden." Dieses Projekt werde derzeit von fünf Partnern begleitet und finanziert, weitere Mitstreiter seien willkommen. Den größten Anteil trage der Verein Gemeinsamhandel Zweibrücken. Der Verkehrsverein Zweibrücken schließe sich dieser Initiative ebenfalls an, so Stricker weiter. In einem ersten Kooperationsgespräch zwischen beiden Vereinen und dem Citymanagement wurde das City-Plus-Konzept positiv bewertet und somit auch seitens des Verkehrsvereins eine Zusammenarbeit signalisiert. Weitere Partner sind Edeka Ernst, Patrick Burkhardt/Axa Versicherungen und das Stadtmarketing Zweibrücken. red

Das Ende Januar vom Zweibrücker Citymanagement vorgestellte Konzept "City Plus" bewirkt eine erste Initiative. Das hat Petra Stricker gestern mitgeteilt. Die Citymanagerin schreibt: "Mit dem Impuls, unter anderem das Qualitätsversprechen der Zweibrücker Händler und Dienstleister (attraktive Angebote, Freundlichkeit, Aufmerksamkeit, Eigeninitiative/Mitarbeit bei Aktionen des Citymanagements) nicht nur in den Geschäften umzusetzen, sondern es auch visuell zu kommunizieren, ist ein erstes Marketingmodul in Entwicklung. Zeitnah werden 40 Riesen-Einkaufstüten produziert, die nicht nur als dreidimensionale Werbeträger, sondern auch als Walking Acts für Veranstaltungen zum Einsatz kommen werden." Dieses Projekt werde derzeit von fünf Partnern begleitet und finanziert, weitere Mitstreiter seien willkommen. Den größten Anteil trage der Verein Gemeinsamhandel Zweibrücken. Der Verkehrsverein Zweibrücken schließe sich dieser Initiative ebenfalls an, so Stricker weiter. In einem ersten Kooperationsgespräch zwischen beiden Vereinen und dem Citymanagement wurde das City-Plus-Konzept positiv bewertet und somit auch seitens des Verkehrsvereins eine Zusammenarbeit signalisiert. Weitere Partner sind Edeka Ernst, Patrick Burkhardt/Axa Versicherungen und das Stadtmarketing Zweibrücken.

Ende Februar kommen die großen Einkaufstüten zum ersten Mal zum Einsatz. Stricker: "Ein Muster ist erstellt, es wird bereits in Gestaltung/Funktion optimiert und geht danach in Produktion."