| 20:13 Uhr

Nicht-öffentliche Sitzung
Rat stimmt Pachtvertrag für Kita am Gestüt zu

Zweibrücken. (red) Der Zweibrücker Stadtrat hat in nichtöfffentlicher Sitzung am Mittwoch dem Vertrag mit der Stiftung Landgestüt zugestimmt, eine Teilfläche des ehemaligen Sportplatzes zwischen Gestüt und Festhalle für den Bau eines Kindergartens zu pachten.

Auf dem Gelände entlang der Gabelbergerstraße soll ein viergruppiger Kindergarten gebaut werden (wir berichteten). Der ist nach Angaben der Stadt notwendig, um den Rechtsanspruch der Zweibrücker Kinder ab einem Jahr auf einen Kindergartenplatz zu erfüllen. Die Pacht läuft ab 1. April 2019 und endet zum Jahresende 2048. Sollte die Stiftung das Gelände verkaufen, hat die Stadt ein Vorkaufsrecht. Grundlage für die jährliche Pacht sind 2,75 Prozent des Verkehrswerts des gepachteten Geländes. Der Verkehrswert von 90 Euro pro Quadratmeter wurde vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte für den Bereich Westpfalz ermittelt.

Außerdem billigte der Rat die Beförderung beziehungsweise Höhergruppierung von vier Beschäftigten.