| 21:03 Uhr

Altenverein Rieschweiler
Positive Jahresbilanz beim Altenverein und Neuwahlen

Rieschweiler. (red) In seiner Mitgiederversammlung vom 14. Juni hat der Altenverein Rieschweiler Heino Schuck als Nachfolger für den aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedenen Hans Höh zum zweiten Vorsitzenden gewählt.

In Personalunion übernimmt er als Schriftführer auch die Öffentlichkeitsarbeit und die Organisation der Ausflüge.

Vor der Nachwahl konnten die Vorsitzenden Giesela Schemien und Hans Höh für das Jahr 2017 eine positive Jahresbilanz ziehen. Danach stoßen die Angebote des Altenvereins mit neun Seniorennachmittagen und drei Ausflügen noch immer auf großes Interesse der insgesamt 60 Mitglieder, von denen 35 bei der Mitgliederversammlung anwesend waren. Ein besonderes Dankeschön wurde den Mitgliedern gezollt, die zum Beispiel durch Kuchen- und Salatspenden, Unterstützung bei den Seniorennachmittagen oder Übernahme von Fahrdiensten außergewöhnliches Engagement zeigen und so die Grundlage für das aktive Vereinsleben schaffen.

Einen „Dankeschönscheck“ konnte die Hausherrin, Pfarrerin Ulrike Höflich, dafür entgegennehmen, dass die protestantische Kirchengemeinde Rieschweiler dem Altenverein im Martin-Luther-Haus 2017 wieder ein Zuhause geboten hat. Hans Höh betonte auch das gute Verhältnis zur Kindertagesstätte „Kuckucksnest“, deren Kinder alljährlich die Weihnachtsfeier des Altenvereins mitgestalten und den Senioren selbstgebastelte Weihnachtsgeschenke mitbringen.



Paul Wagner zeigte in der Mitgliederversammlung, bei der Kommentierung unterstützt vom „Gutsherrn“ Hans Fischer, den ersten Teil seiner mehr als 200 Dias zum Thema: „Landwirtschaft im Wandel der Zeit“ am Beispiel Hitscherhof. Bilder und Kommentare stießen auf große Aufmerksamkeit und Interesse.

Zu seinem Grillfest lädt der Altenverein für Donnerstag, 12. Juli, ab 16 Uhr in und um das Martin-Luther-Haus ein, bevor am 8. August die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz Ziel des Jahresausfluges ist.