| 23:51 Uhr

Künftig mit Doppelfunktion
Polizeichef Mahl wird Bürgermeister in Hütschenhausen

Matthias Mahl, Leiter der Polizeiinspektion Zweibrücken.
Matthias Mahl, Leiter der Polizeiinspektion Zweibrücken. FOTO: Polizei
Zweibrücken . Von Mirko Reuther

Matthias Mahl ist seit Sonntag nicht mehr nur der Leiter der Polizeiinspektion Zweibrücken – sondern auch Bürgermeister seines Heimatdorfes. Der 55-jährige Christdemokrat gewann die Bürgermeisterwahl in der Ortsgemeinde Hütschenhausen im Landkreis Kaiserslautern mit 56,9 Prozent der Stimmen vor Hans-Joachim Becker (SPD): „Natürlich freue ich mich über die Wahl. Ich habe fast mein ganzes Leben hier verbracht“, sagt Mahl. Dass das Votum der Bürger auf ihn gefallen ist, habe er „nicht erwartet, aber natürlich gehofft“. Mahl wird das Amt des Ortsbürgermeisters ehrenamtlich bekleiden. Polizeichef und Bürgermeister – ist das zeitlich miteinander zu vereinbaren? „Das werden die nächsten Monate zeigen. Ich habe jedenfalls großen Respekt vor der Aufgabe in Hütschenhausen, bin verantwortlich für 4000 Menschen.“ Ideen, die er in die Tat umsetzen will, habe er bereits. Mahls erstes Ziel: in einer der nächsten Sitzungen des Ortsgemeinderates soll die Anschaffung eines neuen Bürgerbusses beschlossen werden. Als Vorsitzender des Bürgerbusvereins hatte Mahl das Projekt selbst angestoßen. „Außerdem werde ich mich für eine gerechtere Lastenverteilung einsetzen“, ergänzt Mahl.