| 18:29 Uhr

„Polizisten im Karnevalskostüm“
Polizei holt aggressiven Mann aus fremdem Keller

Der alkoholisierte Mann versuchte die Streifenbeamten zu schlagen und bezeichnete sie als Polizisten im Karnevalskostüm (Symbolbild).
Der alkoholisierte Mann versuchte die Streifenbeamten zu schlagen und bezeichnete sie als Polizisten im Karnevalskostüm (Symbolbild). FOTO: Martin Schutt / picture-alliance / dpa
Niederauerbach. Ein Zeuge beobachtete am Freitag gegen elf Uhr, wie eine männliche Person durch ein wohl nicht geschlossenes Kellerfenster in den Keller eines Hauses in der Contwigerhangstraße in Niederauerbach einstieg. Der Zeuge rief die Polizei.

Ein Zeuge beobachtete am Freitag gegen elf Uhr, wie eine männliche Person durch ein wohl nicht geschlossenes Kellerfenster in den Keller eines Hauses in der Contwigerhangstraße in Niederauerbach einstieg. Der Zeuge rief die Polizei.

Vor Ort entdeckten die Beamten einen 36-jährigen Saarländer in den Kellerräumen. Er war augenscheinlich stark alkoholisiert und sehr aggressiv. Er bezeichnete die eingesetzten Polizeibeamten als Polizisten im Karnevalskostüm und wollte nach den Beamten schlagen. Er konnte überwältigt werden und wurde in der für Zweibrücken zuständigen Psychiatrie des Städtischen Krankenhauses Pirmasens untergebracht.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann vor dem Einsteigen in den Keller mit einem Stein die Seitenscheibe eines im Tatortbereich abgestellten blauen Peugeot 206 mit PS-Kennzeichen eingeschlagen und aus dem Fahrzeug eine Herrenjacke entwendet hatte. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 300 Euro, wie die Zweibrücker Polizei am Wochenende weiter mitteilte. Damit ermittelt die Polizei nun wegen gleich drei Delikten: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Hausfriedensbruch und Pkw-Aufbruch mit Diebstahl.