| 00:46 Uhr

Pirmann baut auf Reichlings Wort

Zweibrücken. "Der Oberbürgermeister hat ein klares Wort gesprochen", freut sich der Rimschweiler Ortsvorsteher Henno Pirmann über die Ankündigung Helmut Reichlings in dessen Neujahrsrede, "für die Bürger von Rimschweiler das Notwendige möglich zu machen", um die KulTus-Halle "zu retten" (wir berichteten)

Zweibrücken. "Der Oberbürgermeister hat ein klares Wort gesprochen", freut sich der Rimschweiler Ortsvorsteher Henno Pirmann über die Ankündigung Helmut Reichlings in dessen Neujahrsrede, "für die Bürger von Rimschweiler das Notwendige möglich zu machen", um die KulTus-Halle "zu retten" (wir berichteten). "Das gelingt freilich nur, wenn der Tus Rimschweiler nicht im Rahmen eines Konkursverfahrens in die Insolvenz abrutscht." "Ich baue auf diese Botschaft", sagte Pirmann auf Merkur-Nachfrage, "denn die Halle ist wichtig nicht nur für den Tus, sondern für fast das gesamte gesellschaftliche Leben in Rimschweiler." Sorge, dass eine Insolvenz die Rettung der Halle vereiteln könne, hab er nicht, wenn die Stadt rechtzeitig handelt. Wobei auch die Kommunalaufsicht (ADD) noch einen Kauf der Halle durch die Stadt prüfe. Bis Ende des Monats, sagte gestern eine ADD-Sprecherin, soll die Entscheidung vorliegen. lf