| 23:28 Uhr

Veranstaltungen in der Region
Pippi Langstrumpf, Nabucco und die Welt auf dem Monde

Gondwana – Das Praehistorium in Schiffweiler ist ein interessantes Ausflugsziel.
Gondwana – Das Praehistorium in Schiffweiler ist ein interessantes Ausflugsziel. FOTO: -lo- ISDN/Mail / Gondwana
Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

St Wendel: Freitag, 8. Juni, 18 Uhr, Schlossplatz: St. Wendeler Stadtfest. Auf vier Bühnen, am Schlossplatz, in der Mott, am Fruchtmarkt und im Magdalenenhof sowie auf je einem zusätzlichen Aktionsplatz auf dem Schlossplatz und am Wendelinusbrunnen präsentiert die Kreisstadt St. Wendel bei seinem diesjährigen Stadtfest von Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Juni, den großen und kleinen Besuchern Musik, Unterhaltung und viele junge Talente. Ob Rock, Pop, Balladen, Jazz, Blues und Swing, französische Chansons oder Blasmusik, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und auch für die kleinen Besucher gibt es beim Kinderstadtfest am Samstagnachmittag viele Unterhaltungs- und Mitmachangebote. Die St. Wendeler Gastronomie und eine breite Palette an Getränke- und Essensständen sorgen mit heimischen und internationalen Speisen und Getränken für das leibliche Wohl der Stadtfestbesucher. Am Stadtfestsonntag lädt die Innenstadt des Weiteren von 13 bis 18 Uhr zum gemütlichen Einkaufsbummel ein.

Das ausführliche Stadtfestprogramm kann im Internet nachgelesen werden, www.sankt-wendel.de. Informationen: Telefon (0 68 51) 8 09 19 30.



Kaiserslautern: Samstag, 9. Juni,18 Uhr: Lange Nacht der Kultur. Am Samstag, 9. Juni, und Sonntag, 10. Juni, feiert Kaiserslautern die 17. Lange Nacht der Kultur. Jedes Jahr besuchen Tausende von Menschen aller Generationen die über 30 Spielorte, unter anderem in der Fruchthalle, der Kammgarn, dem Pfalztheater, dem mpk Museum Pfalzgalerie, dem SWR Studio, dem Stadtmuseum, dem Büro KL.digital, Kirchen und Buchhandlungen, der Friedenskapelle, dem Hotel Alcatraz, dem Japanischen Garten und an vielen anderen Orten der Stadt. An vielen Orten ist der Eintritt frei.

Infos und Vorverkaufsstellen online: www.kaiserslautern.de.

Katzweiler: Sonntag, 10. Juni, 16 Uhr, Freilichtbühne: Kindertheater „Pippi Langstrumpf“. Die Freilichtbühne Katzweiler ist eine der größten Freilichtbühnen Deutschlands. In einem von Wald umgebenen Tal bietet eine engagierte Laienspielgruppe in den Sommermonaten Theaterstücke für Groß und Klein, wie nun auch das Stück von „Pippi Langstrumpf“: Am Rande einer kleinen schwedischen Stadt zieht Pippi in die Villa Kunterbunt ein und bringt sofort das Dorfleben mit ihrer unkonventionellen Lebensweise durcheinander. Mit ihren Freunden Tommy und Annika besucht sie den Jahrmarkt und besiegt mit ihren immensen Kräften den starken Armin. Dabei werden zwei Diebe auf sie aufmerksam, da Pippi einen Koffer voller Goldstücke besitzt. Der Einbruch in Pippi’s Haus und der Versuch den Schatz zu stehlen endet jedoch anders, als die beiden Ganoven sich das vorgestellt haben. Vor der Vorstellung können sich die kleinen Besucher ab 14 Uhr bei der „Rallye Kunterbunt“ beim bunten Spielfest richtig austoben und ganz in die Welt von „Pippi Langstrumpf“ eintauchen.

Infos: Tel. (0 63 01) 96 19. Informationen, weitere Termine und Tickets online: www.freilichtspiele-katzweiler.de.

Homburg: Montag, 11. Juni, 9 Uhr: Schlossberghöhlen. Die Homburger Schlossberghöhlen wurden von Menschenhand geschaffen. Ursprünglich wurde im 17. Jahrhundert Sand für die Glasherstellung gewonnen, aber auch Formsand für den Eisenguss und Scheuersand für Dielenböden. Nachdem die Höhlen nach der französischen Besatzungszeit (1679-1714) für einige Zeit in Vergessenheit gerieten, wurden sie in den 1930er Jahren von spielenden Kindern wiederentdeckt. Im Zweiten Weltkrieg dienten die Höhlen dann als Schutzraum vor Luftangriffen. Aus moderner Zeit stammt der Bunkerbereich, der sich direkt an die Schlossberghöhlen anschließt. Die Höhlen sind nur noch unter Führung zu besichtigen.

Anmeldungen zur Besichtigung: Telefon (0 68 41) 20 64. Weitere Informationen online: www. homburger-
schlossberghoehlen.de

Saarbrücken: Dienstag, 12. Juni, 19.30 Uhr, Saarländisches Staatstheater: Nabucco – Oper von Giuseppe Verdi; Libretto von Temistocle Solera. Nebukadnezar II., hier „Nabucco“ genannt, muss erst dem Wahnsinn verfallen, um zu merken, wie sehr er die Menschen um sich herum – vornehmlich das Volk der Hebräer – hat leiden lassen. Große Gefühle, große Chöre und eine der verrücktesten Despotengeschichten verbinden sich zu einem Meisterwerk, das noch heute politische Sprengkraft besitzt.

Weitere Informationen im Internet: www.staatstheater.saarland, Tickets: www.eventim.de.

Schiffweiler: Mittwoch, 13. Juni, 10 Uhr: Gondwana – Das Praehistorium. Die weltweit einzigartige Dinosaurier-Show, realistische Welten aus der Urzeit, die Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte, beeindruckenden 3D Kinos, der 30 Tonnen schwere Urzeit-Hai, das Paläontologie-Labor, der Indoor-Spielplatz, sowie das Restaurant & Café machen Gondwana – Das Praehistorium zum perfekten Tages-Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Ausstellung ist an diesem Tag von 10 bis 18.30 Uhr, der Indoor-Spielplatz „Gondi´s Dinowelt“ von 12 bis 18.30 Uhr geöffnet.

Informationen und Eintrittspreise: www.gondwana-das-praehistorium.de

Kaiserslautern: Donnerstag, 14. Juni, 20 Uhr, Pfalztheater: Die Welt auf dem Monde – Musiktheater für Kinder nach der Oper „Il mondo della luna“ von Joseph Haydn. Mario liebt Clara und Clara liebt Mario. Sperling, Claras Vater und reicher Kaufmann, sieht das gar nicht gerne. Er sperrt seine Tochter in ihr Zimmer ein und schikaniert sie, wo er nur kann. Sperling hat aber eine große Schwäche, er ist fasziniert vom Mond. Es gibt keinen größeren Traum für ihn, als irgendwann einmal zu diesem Himmelskörper zu reisen. Mario erzählt Sperling, dass auf dem Mond eine zweite Welt ist und dass er es möglich machen kann, dorthin zu fliegen. Sperling ist absolut begeistert, und so bauen Mario, sein Diener und Clara in Marios Garten eine Mondwelt auf, in die die drei Sperling schleusen. Der ist hin und weg und trifft dort sogar den Mondkaiser. Schließlich gibt Sperling nach und gibt Mario und Clara seinen Segen. Eberhard Streul hat aus dem Stoff eine für Kinder gut verständliche und spannende Geschichte gemacht, bei der die Kleinen einen wunderbaren Einblick in die große Welt der Oper bekommen.

Infos und Tickets: www.pfalztheater.de.

Die Freilichtbühne Katzweiler ist eine der größten Freilichtbühnen Deutschlands. Derzeit ist Pippi Langstrumpf dort zu Gast.
Die Freilichtbühne Katzweiler ist eine der größten Freilichtbühnen Deutschlands. Derzeit ist Pippi Langstrumpf dort zu Gast. FOTO: Freilichtspiele Katzweiler e. V.