| 23:00 Uhr

„Zweebrigger Pegasus“
Zweibrücker Handels-Oscars verliehen

 Kurz vor der Verleihung der „Zweebrigger Pegasus“-Preise in vier Kategorien an Handel (Metzgerei Burgard),Gastronomie (Timeless Diner-Bar), Tui Reisecenter Junker (Dienstleistung) und Hörgeräte Richberg (Handwerk) in der Zweibrücker Fasanerie. (Ein großes Foto mit allen Siegern hat der Merkur bereits in der Samstagausgabe veröffentlicht, in diesem Online-Artikel hier ist es noch einmal weiter unten zu finden.)
Kurz vor der Verleihung der „Zweebrigger Pegasus“-Preise in vier Kategorien an Handel (Metzgerei Burgard),Gastronomie (Timeless Diner-Bar), Tui Reisecenter Junker (Dienstleistung) und Hörgeräte Richberg (Handwerk) in der Zweibrücker Fasanerie. (Ein großes Foto mit allen Siegern hat der Merkur bereits in der Samstagausgabe veröffentlicht, in diesem Online-Artikel hier ist es noch einmal weiter unten zu finden.) FOTO: Cordula von Waldow
Zweibrücken. Das Tui-Reisecenter, die Timeless Diner-Bar, die Metzgerei Burgard und Hörgeräte Richberg haben den „Zweebrigger Pegasus“ gewonnen. Erstmals vergab dabei auch Gemeinsamhandel Zweibrücken einen eigenen Persönlichkeits-„Preis des Handels“ – an Gerhard Cleemann. Von Cordula von Waldow

„The winner is ...“ der Gewinner ist ...“ – Paukenwirbel in gedämpftem Licht erhöhen die Spannung im Festsaal des Romantikhotels Landschloss Fasanerie am Freitagabend, als die Gewinner des „Zweebrigger Pegasus 2018“ bekannt gegeben werden (wir berichteten am Samstag kurz mit Siegerbild). Zum dritten Mal hatten sich Gewerbetreibende aus Zweibrücken und dem Umland auf Einladung von Pfälzischer Merkur und Die Woch dem Votum ihrer Kunden gestellt. „Das ist etwas ganz Anderes, als von irgendeiner Jury bewertet zu werden!“ Darin waren sich die Teilnehmenden einig, denn für alle steht die Zufriedenheit ihrer Kunden im Mittelpunkt.

Wie viele Kunden sich mit ihren Stimmkarten auch diesmal daran beteiligt hatten, zeigten die beiden prall gefüllten blauen Säcke, die der Urheber des „Zweebrigger Pegasus“ Serkan Karabulut (bis Januar Merkur-Verlagsleiter und nun Leiter der Großkunden-Betreuer unserer Mediengruppe) sowie Wochenspiegel-Anzeigenleiter Günter Österreicher auf die Bühne schleppten und dort in ein durchsichtiges Gefäß leerten. „Bei uns gewinnen alle“, betonte das Duo, das sich über gut ein Viertel neuer Gewerbetreibender als Teilnehmer freute.

Den ersten Preis des Abends erhielt Gracia Scholtes aus Bechhofen: einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro, einzulösen bei den teilnehmenden Gewerbetreibenden. Sie hatte ihre Lieblingsverkäuferin aus der Metzgerei Burgard mitgebracht und wartete besonders gespannt auf die Bekanntgabe des Siegers im Handel.



Die erste Überraschung gab es im Bereich der drei ins Finale eingerückten Teilnehmer der Gastronomie. Verspätet eingetroffen, durfte eine überraschte Kristina Hartmann von der „Timeless Diner-Bar“ ihren gläsernen Pegasus-Pokal nebst Urkunde und Anzeigengutschein aus der Hand von Bärbel Keßler-Danner, Vertreterin der unterstützenden VR-Bank Südwestpfalz, in Empfang nehmen. Weitere Gastronomie-Finalisten waren das Bistro „Esszimmer“ im Bauwerk sowie das Valentins-Wirtshaus als jüngstes Kind der Zadra-Gruppe.

Pegasus-Gewinner in dem neu ausgelobten Bereich Handwerk ist Hörgeräte Richberg, vertreten von Liane Richberg mit ihrer Tochter, vor den beiden Finalisten Seybold-Epting und Verlegefix.

Besonders spannend war es in den Bereichen Dienstleistung und Handel, denn beide Male schafften es die Titelverteidiger erneut ins Finale der drei Besten. Und: Erneut konnten das TUI-Reisecenter Junker unter Leitung von Achim Lehnen sowie die Metzgerei Burgard, vertreten durch Valentin Burgard und Lebensgefährtin Ann-Sophie Mayer, ihre Position verteidigen. „Wir haben es gehofft“, strahlte der junge Metzgermeister in vierter Generation, dicht gefolgt von Idee + Spiel Cleemann sowie der Metzgerei Helbling am Fasanerieberg. Weitere Finalisten im Bereich Dienstleistung waren die Zweibrücker Awo (Arbeiterwohlfahrt) und das hiesige DRK (Deutsches Rotes Kreuz).

Ein besonderer Clou kam von Gemeinsamhandel Zweibrücken in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing: Der Verein wollte, in Ergänzung zum „Zweebrigger Pegasus“ eine Persönlichkeit ehren, die sich für die Stadt einsetzt, der „nie etwas zu viel ist“. Der erste „Preis des Handelns 2018“ ging an Gerhard Cleemann. Der Buchhalter des Vereins, langjähriger Einzelhändler, erfolgreicher Akquisiteur und „zuverlässiger Mann für alles“, fehlte jedoch grippebedingt. Stattdessen nahm seine Tochter Sandra Cleemann den lilafarbenen Pokal aus den Händen des Gemeinsamhandel-Vorsitzenden Andreas Michel und von Stadtmarketingleiterin Petra Stricker tief gerührt und mit Tränen in den Augen entgegen.

Daniela Schmitt (FDP), Staatssekretärin im rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium, würdigte die „aktive Wirtschaftsgemeinschaft in Zweibrücken, bei der alle an einem Strang ziehen“.

Beim anschließenden Get-together der 80 geladenen Gäste aus Politik und Wirtschaft, musikalisch umrahmt von Kathleen und Stephan Mayer, äußerte sich Gracia Scholtes total begeistert: „So eine tolle Veranstaltung. Ich bin nur happy!“

 Die Pegasus-Preisverleihung in der Fasanerie wurde auch für viele gute Gespräche genutzt.
Die Pegasus-Preisverleihung in der Fasanerie wurde auch für viele gute Gespräche genutzt. FOTO: Cordula von Waldow
 Wirtschaftsministeriums-Staatssekretärin Daniela Schmitt würdigte den Zusammenhalt der Zweibrücker Handeltreibenden.
Wirtschaftsministeriums-Staatssekretärin Daniela Schmitt würdigte den Zusammenhalt der Zweibrücker Handeltreibenden. FOTO: Cordula von Waldow
 Die Preisverleihung fand im stimmungsvollen Ambiente der Fasanerie statt.
Die Preisverleihung fand im stimmungsvollen Ambiente der Fasanerie statt. FOTO: Cordula von Waldow
 Es siegten in der Kategorie Gastronomie Kristin Hartmann (Timeless Diner-Bar), Liane Richberg (Hörgeräte Richberg) für den erstmals vergebenen Bereich Handwerk, der Titelverteidiger Armin Lehnen (Tui Reisecenter Junker) im Bereich Dienstleistung sowie der Ebenfalls-Titelverteidiger Valentin Burgard und seine Lebensgefährtin Ann-Sophie Mayer (Metzgerei Burgard) im Bereich Handel (im Bild von links).
Es siegten in der Kategorie Gastronomie Kristin Hartmann (Timeless Diner-Bar), Liane Richberg (Hörgeräte Richberg) für den erstmals vergebenen Bereich Handwerk, der Titelverteidiger Armin Lehnen (Tui Reisecenter Junker) im Bereich Dienstleistung sowie der Ebenfalls-Titelverteidiger Valentin Burgard und seine Lebensgefährtin Ann-Sophie Mayer (Metzgerei Burgard) im Bereich Handel (im Bild von links). FOTO: Cordula von Waldow