Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 23:52 Uhr

Motorsport
Nürburgring scheidet aus: MSC sagt Motorsport-Tag ganz ab

Zweibrücken. Die Test- und Einstellfahrt des MSC Schiffweiler, die am 17. Februar am Flugplatz Zweibrücken hätte stattfinden sollen, wird nicht wie angedacht an den Nürburgring verlegt. Das sagte Vorsitzender Karl-Heinz Ganster am Freitag auf Merkur-Anfrage: „Das finanzielle Risiko war uns zu hoch. Wir haben entschieden, definitiv abzusagen.“ Durch Versicherungen, Werbemaßnahmen und Anzahlungen beim Bewirtungs- und Sanitätsdienst habe der MSC bereits rund 8000 Euro verloren. Von Mirko Reuther

In den vergangenen Tagen hatte der MSC Schiffweiler noch händeringend nach alternativen Austragungsorten gesucht (wir berichteten). Jetzt schied auch die letzte Option Nürburgring aus. „Wir hätten dort starten dürfen. Aber es wären nicht alle Fahrer mit umgezogen. Es war nicht abzusehen, wie die Austragung finanziell für uns ausgeht – und wir haben schon zu viel Geld in den Sand gesetzt“, klagte Ganster. Die Kreisverwaltung Südwestpfalz hatte die Veranstaltung in Zweibrücken vor dem Hintergrund des laufenden Genehmigungsverfahrens für Motorsport-Events und die Kfz-Teststrecke nicht zugelassen. Ganster beteuert: „Wir hatten die Zusage bereits. Wir wären verrückt, eine Veranstaltung dieser Größe zu planen, wenn es anders wäre.“ 2019 will der MSC Schiffweiler dennoch wieder am Flughafen starten: „Wir haben mit dem Standort noch nicht abgeschlossen“, betont Karl-Heinz Ganster.