| 23:10 Uhr

Einschulung in Zweibrücken
Neun Erstklässler mehr als im Vorjahr

 Die Tradition bunter Schultüten ist weiterhin quicklebendig. Ganz anders sieht das in Zweibrücken mit der Tradition aus, vom mit der Einschulung beginnenden „Ernst des Lebens“ zu sprechen.
Die Tradition bunter Schultüten ist weiterhin quicklebendig. Ganz anders sieht das in Zweibrücken mit der Tradition aus, vom mit der Einschulung beginnenden „Ernst des Lebens“ zu sprechen. FOTO: dpa / Peter Steffen
Zweibrücken. Für 278 junge Zweibrücker beginnt nächste Woche ein neuer Lebensabschnitt: Sie werden eingeschult. Von Fritz Schäfer

Vom Ernst des Lebens reden Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer schon lange nicht mehr, wenn sie vom ersten Schultag sprechen. „Wir wollen den Kinder ja keine Angst machen, wenn sie in die Schule gehen“, sagt die Leiterin der Pestalozzischule, Sabine Theobald. Und Neuland betreten die Jungs und Mädchen auch nicht. Alle acht Grundschulen in Zweibrücken pflegen seit Jahren Kooperationen mit den Kindergärten. „Das hat sich bewährt“, sagt Theobald. Die Leiterin der Grundschule am Himmelsberg begrüßt am Dienstag, neun Uhr, bei der Einschulungsfeier auch die meisten Erstklässler in Zweibrücken. Mit den 59 ABC-Schützen ist die Pestalozzischule die einzige Grundschule mit drei ersten Klassen. Auch sonst ist die Grundschule dreizügig. Dreizügig ist lediglich noch die dritte Klasse der Thomas-Mann-Schule. In der Schule in Ixheim begrüßt die Schulleiterin Gertrud Rothhaar am Dienstag 46 Erstklässler.

Die Einschulungsfeier beginnt um neun Uhr. In den ersten Wochen werden die Erstklässler von Paten aus der vierten Klasse begleitet. Auch die Neulinge in der Thomas-Mann-Schule haben in den letzten Monaten den Unterricht besucht. Ein Schulanfangsgottesdienst findet am Freitag, 16. August, elf Uhr, in der Kirche St. Peter in Ixheim statt.

Insgesamt beginnt für 278 junge Zweibrücker in der kommenden Woche ein neuer Lebensabschnitt. Das sind neun mehr als vor einem Jahr. 2010 waren es mit 310 letztmals über 300 ABC-Schützen. Danach schwankte die Zahl der eingeschulten Kinder zwischen 260 im Jahr 2011 und 296 im Jahr 2013.



Wobei die Leiterin der Thomas-Mann-Schule die am Freitag mitgeteilten Zahlen als nicht endgültig sieht: „Da kann sich sogar am Tag der Einschulung durch Zuzüge und Umzüge noch was ändern.“

In der Breitwiesenschule werden am Montag, zehn Uhr, 42 Schulanfänger begrüßt. Auch für die Anfänger ist die Schule kein Neuland. Denn auch sie waren als Kindergartenkinder in der Schule. Zudem ist der Spielplatz an der Schule auch Schule für das Wohngebiet Breitwiesen. Schulleiter Andreas Rumpf ist froh, dass ab dem Schuljahr die Breitwiesenschule wieder komplett zweizügig ist. „Im vergangenen Schuljahr hatten wir nur eine vierte Klasse.

Auch die Leiterin der Sechsmorgenschule, Sabine Gauf, spricht von einem „sanften Übergang“ vom Kindergarten in die Grundschule. Deshalb pflegte die Schule seit Jahren eine starke Kooperation mit dem Kindergarten. Am Montag, neun Uhr, werden die 31 Erstklässler zur Einschulungsfeier mit Liedern und Tänzern willkommen geheißen. Allein wegen der räumlichen Nähe ist die Kooperation zwischen Kindergarten und Grundschule schon eng. So werden die 14 ABC-Schützen am Montag, zehn Uhr am Kindergarten abgeholt und die wenigen Meter zur Schule begleitet.

In Rimschweiler haben Kindergarten und Schule schon das ganze Jahr verschiedene Aktionen zur Vorbereitung auf die Grundschule gemacht. Zuletzt auch einen gemeinsamen Tennistag (wir berichteten). „Die kennen das Schulhaus und die Lehrer“, sagt Schulleiterin Nicole Schmidt. 15 junge Rimschweiler werden am Dienstag, neun Uhr, in einer Feier begrüßt und von den Paten in den Klassensaal gebracht.

Auch in der Hilgardschule beginnt die Einschulungsfeier für 34 ABC-Schützen am Dienstag, neun Uhr. Auch diese neuen Schüler kennen die Schule aus Besuchen schon längere Zeit, sagt Schulleiter Christian Weppler. Die Albert-Schweitzer-Schule pflegt seit Jahren Kooperation mit den Kindergärten Erstweiler und Mörsbach, berichtet die Schulleiterin Stefanie Grund. „Für die Kinder aus anderen Kindergärten gab es Schnuppertage.“ 37 Erstklässler werden am Montag, neun Uhr, in der Turnhalle der Hilgardschule mit einer Einschulungsfeier begrüßt.