| 22:50 Uhr

Bernd Ringle Fraktionschef, Aaron Schmidt Stellvertreter
Linke und Partei bilden Ratsfraktion

Zweibrücken. Bernd Ringle (Die Linke) und Aaron Schmidt (Die Partei) waren bislang – als einzige gewählte Vertreter ihrer Listen – zu wenig für eine Fraktion. Die nämlich muss im Zweibrücker Stadtradt mindestens zwei Mitglieder haben.

Wie die Linke am Dienstag mitteilten, haben Ringle und Schmidt „in den letzten Wochen intensive Sondierungsgespräche geführt, um eine mögliche Zusammenarbeit als Fraktionsgemeinschaft zu prüfen. Am gestrigen Tag wurde man sich einig und hat eine Fraktion mit dem Namen „Die PARTEI – DIE LINKE“ angemeldet. Ringle, der den Fraktionsvorsitz übernimmt, erklärte: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Aaron Schmidt von Die Partei, die zwar als Satirepartei bekannt wurde, im Rat der Stadt aber auch Realpolitik gestalten möchte. Wir haben in den Gesprächen immer wieder Schnittmengen festgestellt, die eine Basis zur Zusammenarbeit bilden und unsere Wirksamkeit erhöhen, da wir als Fraktion mehr Möglichkeiten zur Gestaltung haben.“ Ringle kündigte „konstruktive Ratsarbeit an. „Dabei sagen wir Rechtspopulisten den Kampf an und möchten uns mit einem starken Oppositionsprofil als Alternative zur Politik der letzten Jahre positionieren.“