| 22:23 Uhr

Sperrungen und Ampeln
Neue Baustellen behindern Straßenverkehr

Zweibrücken. In den nächsten Tagen stehen in Zweibrücken erneut Verkehrsbehinderungen an. In der Dinglerstraße 24 (Terex) etwa auf Höhe der Überführung stellt die Firma Vogt für die Telekom zwei Kopflöcher im Gehweg her. Die Arbeiten werden mit Kleingeräten ausgeführt, sodass es wahrscheinlich kaum zu Beeinträchtigungen der Fahrbahn gibt. Die Arbeiten dauern bis voraussichtlich zum 18. Februar an. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Die Firma Gruchlik verlegt im Etzelweg zwischen den Hausnummern 182 und 192 im Gehweg Stromleitungen für die Stadtwerke. Soweit die Arbeitsgeräte auf der Fahrbahn stehen müssen, wird es eine halbseitige Sperrung mit Baustellenampel geben. Die Arbeiten dauern rund vier Wochen.

Die Firma Scharding beginnt am Montag, 5. Februar, mit dem Kanalanschluss für das Neubaugebiet in der Jacobystraße (Bereich ehemalige Landwirtschaftsschule). Da der Kanalanschluss fast mittig in der Fahrbahn liegt, muss diese jeweils halbseitig im Wechsel gesperrt werden. Im Umfeld ist beiderseits ein Halteverbot notwendig, damit der Verkehr fließen kann. Da die oberhalb liegende Herzog-Wolfgang-Realschule plus mit den Bussen angefahren wird, darf es nicht zu Behinderungen kommen. Die Arbeiten werden daher täglich nicht vor acht Uhr beginnen und dauern rund vier Wochen.