| 00:30 Uhr

Nach achtmonatiger Vakanz wird Personalamtsleitung wieder besetzt

Zweibrücken. Der 48-jährige Johannes Kuhn wird - voraussichtlich zum 1. November - Personalamtsleiter der Stadt Zweibrücken. Das teilte Oberbürgermeister Helmut Reichling am Freitag auf Merkur-Anfrage mit. Kuhns Vorgänger Thomas Höh war zum 1. März ins Mainzer Wirtschaftsministerium gewechselt

Zweibrücken. Der 48-jährige Johannes Kuhn wird - voraussichtlich zum 1. November - Personalamtsleiter der Stadt Zweibrücken. Das teilte Oberbürgermeister Helmut Reichling am Freitag auf Merkur-Anfrage mit. Kuhns Vorgänger Thomas Höh war zum 1. März ins Mainzer Wirtschaftsministerium gewechselt. Kuhn (Foto: lf) ist bislang Personaldezernent der Fachhochschule Kaiserslautern und Koordinator der Verwaltung für den FH-Standort Zweibrücken, wo er auch sein Büro hat. Laut Reichling haben neben dem Stadtrat auch der Personalrat und die Gleichstellungsbesetzung Kuhn zugestimmt. Für die Personalamtsleitung war zum Schluss auch noch eine Frau im Rennen, die von der SPD unterstützt wurde. Kuhn sei aber auch nach Ansicht der Gleichstellungsbeauftragten der am besten qualifizierte Bewerber, so Reichling. Kuhn sagte, ihn reize die neue Aufgabe sehr. Außerdem freut sich der gebürtige Weselberger, weiter in Zweibrücken arbeiten zu können: "Das ist die Stadt, die mir am meisten gefällt, mit tollen Menschen und einer perfekten Infrastruktur." lf