| 21:20 Uhr

Polizei bittet um Hinweise
Mysteriös: Einschussloch in Küchenfenster

Wann der Schuss fiel (Symbolbild), kann die Polizei noch nicht eingrenzen – denn womöglich ist der Bewohnerin das Einschussloch erst nach einiger Zeit aufgefallen, weil es durch eine Zimmerpflanze verdeckt wurde.
Wann der Schuss fiel (Symbolbild), kann die Polizei noch nicht eingrenzen – denn womöglich ist der Bewohnerin das Einschussloch erst nach einiger Zeit aufgefallen, weil es durch eine Zimmerpflanze verdeckt wurde. FOTO: Patrick Pleul / dpa

Auf ein Wohnungsfenster im vierten Obergeschoss der Zweibrücker Pasteurstraße 3 ist offensichtlich geschossen worden. Am Samstag bemerkte eine Bewohnerin an ihrem Küchenfenster ein kleines Einschussloch, berichtet die Polizei. Der Durchmesser betrage etwa zwei Millimeter. Des Geschoss hatte die äußere Scheibe des Doppelglasfensters durchschlagen und war dann abgeprallt. Die Polizei geht davon aus, dass ein Schuss aus einer Druckluftwaffe (sprich Luftgewehr) für das Loch verantwortlich ist. Da das Einschussloch von einer Zimmerpflanze verdeckt war, sei der Tatzeitraum nur schwer eingrenzbar. Der Sachschaden betrage etwa 500 Euro. Die Polizeiinspektion Zweibrücken ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet die Bevölkerung um Hinweise, Tel. (0 63 32) 97 60, E-Mail:  pizweibruecken@polizei.rlp.de.