| 22:40 Uhr

Musikverein 1985 Oberauerbach
Konzert mit Kontrastprogramm

Am Sonntag feiert feiert der MV Oberauerbach unter Leitung von Kurt Frey sein 60-jähriges Bestehen.
Am Sonntag feiert feiert der MV Oberauerbach unter Leitung von Kurt Frey sein 60-jähriges Bestehen. FOTO: Margarete Lehmann / Picasa
Oberauerbach. Der Musikverein 1958 Oberauerbach präsentiert am Sonntag sein Weihnachtsprogramm in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche. Von Cordula von Waldow

Mit seinem traditionellen Weinachtskonzert feiert der Musikverein 1958 Oberauerbach unter Leitung von Kurt Frey am zweiten Adventssonntag, 9. Dezember, sein 60-jähriges Bestehen. Das Konzert in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche beginnt um 15 Uhr.

Die 16 Blasmusiker zwischen 14 und 70 Jahren haben ein ganz neues Programm mit vielen weihnachtlichen Titeln vorbereitet. „Von Guten Mächten wunderbar geborgen“ wird ebenso zu hören sein, wie volkstümliche Weihnachtslieder, etwa „Die Weihnacht, wie es früher war“, bis „Stille Nacht“ endgültig auf das Christfest einstimmt. Dazwischen erklingen bekannte und beliebte Melodien, wie „Nessaia“ aus dem Musical Tabaluga von Peter Maffay oder, als Kontrastprogramm, ein Potpourri aus Verdi-Opern. Die Moderation übernimmt Britta Gries. Der Eintritt ist frei, über kleine Spenden würde sich der Verein freuen.

In der Pause zwischen dem zweimal 45-minütigen, abwechslungsreichen Musikprogramm werden ebenso Kaffee und Kuchen, Plätzchen und Glühwein serviert, wie im Anschluss des Konzerts. Bei guten Gesprächen wird an die 60 Jahre MV Oberauerbach erinnert. Der gebürtige Schwabe, Steffen Schaeffer, ist seit sechs Jahren der Vereinsvorsitzende. Dirigent Kurt Frey feierte bereits beim sechsten Weihnachtskonzert im vergangenen Jahr sein 25-jähriges Jubiläum.



Gegründet wurde der Musikverein 1958. Eine kleine Gruppe von Menschen, hatte damals die Idee, einen Wunsch oder vielleicht auch eine Vision: Sie wollten in Oberauerbach Musik machen. Dazu gründeten sie einen Spielmannszug, der in den heutigen MV 1958 Oberauerbach überging. „Ob jemand musikalisch war oder nicht, spielte am Anfang wohl keine so große Rolle. Hauptsache, man traf sich jede Woche“, schmunzelt Steffen Schaeffer. Doch bald schon bereitete das Musizieren nicht nur Freude, wie der Besuch beim MV Bizau in Österreich, sondern war auch von Erfolg gekrönt. Ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte ist der der Gewinn des Deutschlandpokals in Hockenheim im Jahr 1974.Nicht nur die anfangs kleine Gruppe, sondern auch die Erfolge wurden größer, bis der engagierte Verein 1960 das internationale Musikfest aus der Taufe hob, das bis 1993 im Fünf-Jahres-Takt ausgetragen wurde. Mit Gästen wie dem Heeresmusikchor Baden-Württemberg oder dem damaligen Star, Tony Marshall, war das Musikfest weit über die Grenzen hinweg bekannt.

Das war die Zeit, als in ganz Oberauerbach nur noch in Fünfer-Schritten gerechnet wurde. War das Fest vorbei, verabschiedete man sich, sagte nur: „Schön war es, also dann bis in fünf Jahren“. Das war ein Kraftakt für den ganzen Ort, denn die zahlreichen Musiker mussten untergebracht, im Festzelt 2000 Personen bewirtet werden. Weitere Höhepunkte waren die Jahreskonzerte, die in Battweiler mit Flöteneinlagen und Jugendkapelle begannen. „Wir müssen heute flexibel sein“, weiß der Vereinsvorsitzende, der zugleich auch Presbyter ist. Mit der Kirche als Konzertsaal entfielen Mühe und Kosten, bedankt er sich beim Pfarrehepaar Brach für die Unterstützung. Wie lange Musiker zum Teil schon dabei sind, zeigt die Ehrung von Monika Denuell für 30 Jahre aktive Musik im MV 1958.