| 23:16 Uhr

Mozartpreis 2016 geht an Pianist Peter Rösel

Chemnitz. Der Pianist Peter Rösel erhält den Mozartpreis 2016. Die Sächsische Mozart-Gesellschaft würdigt damit das herausragende Schaffen des Künstlers und dessen intensive Pflege der Klavierwerke von Wolfgang Amadeus Mozart , wie der Verein gestern in Chemnitz mitteilte. Seine Interpretationen seien Vorbild und Inspiration für Generationen von Pianisten und Schülern. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung soll dem 71-Jährigen zur Eröffnung des Sächsischen Mozartfestes am 13. Mai in Chemnitz verliehen werden. Die 25. Festivalausgabe unter dem Motto "Genius und Generationen" bietet 29 Veranstaltungen in zwölf Städten bis zum 29. Mai. Agentur

Der Pianist Peter Rösel erhält den Mozartpreis 2016. Die Sächsische Mozart-Gesellschaft würdigt damit das herausragende Schaffen des Künstlers und dessen intensive Pflege der Klavierwerke von Wolfgang Amadeus Mozart , wie der Verein gestern in Chemnitz mitteilte. Seine Interpretationen seien Vorbild und Inspiration für Generationen von Pianisten und Schülern. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung soll dem 71-Jährigen zur Eröffnung des Sächsischen Mozartfestes am 13. Mai in Chemnitz verliehen werden. Die 25. Festivalausgabe unter dem Motto "Genius und Generationen" bietet 29 Veranstaltungen in zwölf Städten bis zum 29. Mai.