| 20:12 Uhr

Mittelbacher Chor Gospel&Praise
Gospel-Konzert mit neuen Titeln

Dieses Jahr überrascht der Chor Gospel & Praise unter Leitung von Wolf Rüdiger Schreiweis in der frisch renovierten Mittelbacher Kirche mit einem ganz neuen Programm.
Dieses Jahr überrascht der Chor Gospel & Praise unter Leitung von Wolf Rüdiger Schreiweis in der frisch renovierten Mittelbacher Kirche mit einem ganz neuen Programm. FOTO: Cordula von Waldow
Mittelbach.. Mit einem ganz neuen Programm wird Mittelbacher Chor Gospel & Praise bei seinem tradtionellen Jahreskonzert am Sonntag, 4. November, um 18 Uhr in der frisch renovierten, evangelischen Kirche Mittelbach zu hören sein. Von Cordula von Waldow

„Wir haben so viele tolle neue Titel vom Gospelkirchentag in Karlsruhe mitgebracht“, freut sich Chorleiter Wolf Rüdiger Schreiweis. Dazu gehört ein Titel aus dem Gospel-Musical „Martin Luther King“ des Hamburger Komponisten Hanjo Gäbler. „Das hat uns besonders begeistert“, bestätigt Organisatorin Simone Blatt. „I got shoes“ sei im typischen, traditionellen Gospel-Stil komponiert. „Es ist schon ein Wahnsinnserlebnis, so ein Lied mit 5000 Leuten gemeinsam zu singen“, erinnert sie sich. Dabei hätten die Lieder zuvor auf der CD den 14-köpfigen Chor, der fast vollzählig in Karlsruhe dabei war, nicht eben vom Hocker gerissen. Doch bei der gemeinsamen Arbeit auf dem Workshop sei dann der Funke der Begeisterung über gesprungen.

Die Fans wissen, dass es Gospel & Praise mit ihrer lockeren Sangesfreude leicht gelingt, ihn auf ihr Publikum zu übertragen. Rhythmische Titel mit wundervollen Texten wollen die Botschaft Gottes und seinen Ruhm beschwingt und mit Freude transportieren.

Dazu gehört auch der Titel „Yes, Yes“, der deutschen Songwriterin, Sängerin und Gospel-Coach Miriam Schäfer auf Witten – der hat es dem Chor richtig angetan.



In einem ganz neuen, meditativen Stil wird „I need you to survive“ erklingen, in dem es um das intensive Erlebnis von Gemeinschaft geht. „Es ist wie gospeliges Taizé“, beschreibt Wolf Rüdiger Schreiweis.

Neben dem Titel „My Lighthouse“, Gott ist unser Leuchtturm, interpretiert der Mittelbacher Chor erstmals das bekannte „I will follow him“ aus Sister Act neben etlichen Überraschungstiteln. Ihrer Tradition getreu, knüpfen die Sängerinnen mit „A mighty fortress“ – der englischen Übersetzung des Luther-Chorals „Ein feste Burg ist unser Gott“, an ihren Jahrestitel aus dem Vorjahr an.

In diesem Jahr ist – vielleicht inspiriert durch den heißen, trockenen Sommer, das Motto des Konzerts „Living water“, lebendiges Wasser. „Daneben singen wir auch das eine oder andere unserer bekannten Lieblingstitel“, verspricht Simone Blatt. Wie immer, darf auch das Publikum nicht nur mit klatschen, sondern auch einige Lieder mitsingen.

Informationen: Eintrittskarten gibt es bei den beiden Vorverkaufsstellen Frisör Kattler in Mittelbach und Uhren Böhme in Zweibrücken am Busbahnhof zu sieben Euro sowie an der Abendkasse zu neun Euro. Infos zum Chor unter http://gospelandpraise.de.