| 00:00 Uhr

Mit Leibesübungen fing es an

 Erwin Hohlweg erzählte von seiner Zeit als Vorsitzender. Foto: Verein
Erwin Hohlweg erzählte von seiner Zeit als Vorsitzender. Foto: Verein FOTO: Verein
Zweibrücken. Im Jahr 1955 wurde der Stadtverband für Sport gegründet. Am vergangenen Sonntag feierten die Mitglieder dieses Jubiläum mit Ehrungen und einer großen Torte gemeinsam mit den Mitgliedsvereinen. red

Am vergangenen Sonntag feierte der Stadtverband für Sport gemeinsam mit rund 90 geladenen Gästen aus den Mitgliedsvereinen, der Kommunal- und Landespolitik und den benachbarten Stadtsportverbänden aus Homburg und Neunkirchen im Sportheim der VB Zweibrücken sein 60-jähriges Bestehen.

Der Vorsitzende des Stadtverbands für Sport, Marold Wosnitza, gab in seiner Willkommensrede einen Überblick von den Anfängen im Jahre 1955, als der Stadtverband von acht Vereinen im Gasthaus Witzgall gegründet wurde und noch Stadtverband für Leibesübungen hieß sowie über die aktuellen Entwicklungen bis zu dem, was in den nächsten Jahren noch zu erwarten ist. Das Grußwort der Stadt sprach der Bürgermeister und Sportdezernent Rolf Franzen, der die Einbindung des Stadtverbandes in die Sportentwicklung der Stadt Zweibrücken und die gute Zusammenarbeit betonte. Im Anschluss gab Erwin Hohlweg, der Jahrzehnte lang dem Stadtverband vorstand, einen kurzweiligen Überblick über seine Zeit als Vorsitzender und die Verknüpfungen und Entwicklungen der damaligen Zeit.

Nachdem der Vorsitzende des Neunkircher Sportverbands, Hans-Artur Gräser die wieder aufgelebte Zusammenarbeit zwischen den Stadtsportverbänden in den Mittelpunkt seiner Rede stellte, war sicherlich ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung die Überreichung einer besonderen Geburtstagstorte durch Astrid Bonaventura, der Vorsitzenden des Stadtverbands für Sport und Beigeordneten für Sport der Stadt Homburg. Der Geburtstag des Stadtverbandes war aber nicht der einzige Geburtstag, der an diesem Tag gefeiert wurde. Erwin B. Hoffmann, der zweite Vorsitzende des Stadtverbandes für Sport Zweibrücken , ehrte den Tanzclub Royal zu seinem 25-jährigen Bestehen und den Ski-Club Zweibrücken zu seinem 50-jährigen Bestehen.