| 00:00 Uhr

Milde Temperaturen für die Narren

Zweibrücken. Zu Fastnacht verbindet sich das Azorenhoch mit dem kräftigen Hoch über der Ukraine. Der Luftdruck steigt bis Mittwoch also deutlich an. Infolgedessen verwöhnt uns während der Woche für längere Zeit die Sonne, nachdem sich morgendliche Nebelfelder aufgelöst haben.

Tagsüber wird es ziemlich mild, nachts hingegen besteht verbreitet die Gefahr von leichtem Frost. Zum Wochenende könnten sich aber wieder Schlechtwettergebiete mit Wolken und Regen bei uns bemerkbar machen. Zum Monatsende könnte möglicherweise der Winter wieder zuschlagen.

Vorhersage:

Montag:

Nach Auflösung einiger Dunst- und Nebelfelder mit Reif scheint während der Rosenmontagszüge bei recht milden Temperaturen zunächst die Sonne von einem blauen Himmel. Im Laufe des Nachmittags ziehen von Frankreich hohe und mittelhohe Wolkenschleier heran, die den Himmel zunehmend bedecken. Es bleibt jedoch trocken.

Dienstag:

Am Morgen und Vormittag verschwinden die Wolken wieder und machen der Sonne platz. Dann steht uns auch zu den regionalen Umzügen freundliches und mildes Wetter bevor. Nachts wird es bei klarem Sternenhimmel jedoch wieder leicht frostig.

Mittwoch:

Heute verwöhnt uns nach Auflösung von Nebel oder hochnebelartiger Bewölkung wieder für längere Zeit die Sonne. In der abtrocknenden Luft sollte sich das "Einheitsgrau" bis zum Mittag auflösen. Mit leicht auflebendem Nordostwind wird es eine Spur kühler.

Donnerstag:

Auch heute sollte uns die Sonne ab Mittag von einem nahezu wolkenlosen Himmel verwöhnen. Lediglich zu Tagesbeginn können sich mancherorts wieder einige zähere Duns-und Nebelfelder halten. Die Temperaturen bleiben etwa so wie sie sind.

Trend: Am Freitag noch wenig Änderung. Am Samstag und Sonntag mehr Wolken und gelegentlich etwas Regen oder Sprühregen, windiger, aber mild.

Wetterdaten fürs Land:

Tiefsttemperatur in Grad Celsius: Montag -2 bis 0 Dienstag -2 bis 0, Mittwoch -1 bis 1, Donnerstag -1 bis 1.

Höchsttemperatur: Montag 8 bis 10, Dienstag 9 bis 11, Mittwoch 7 bis 9, Donnerstag 8 bis 10.