| 20:51 Uhr

Start ist am 17. Mai
Messe 2brücken mit neuem Konzept

 Alle ziehen an einem Strang: Der beliebte Buszieh-Wettbewerb gehört auch bei der neu gestalteten Messe zum Angebot. Er findet wieder zum Abschluss (dieses Jahr am Sonntag, 19. Mai) statt.
Alle ziehen an einem Strang: Der beliebte Buszieh-Wettbewerb gehört auch bei der neu gestalteten Messe zum Angebot. Er findet wieder zum Abschluss (dieses Jahr am Sonntag, 19. Mai) statt. FOTO: Norbert Rech
Zweibrücken. Die frühere „ZW aktiv“ wird auf Wunsch der Händler zeitlich gestrafft und vorverlegt. Start ist dieses Jahr am 17. Mai. Von Mathias Schneck

Neuer Name, neues Glück: Als Messe 2brücken geht die Verbrauchermesse in Zweibrücken, die bislang ZW aktiv hieß, im Mai an den Start. Der Merkur sprach vorab mit dem Veranstalter der Messe, Michael Conzelmann über die Neuerungen. Conzelmann macht deutlich, dass seit der letzten ZW aktiv 2017 (die Verbrauchermesse findet alle zwei Jahre statt) natürlich viel mehr geschehen sei, als nur einen neuen Namen zu erfinden.

„Wir haben uns ja nach der letzten ZW aktiv zusammengesetzt und über ein neues Konzept gesprochen.  Es gab einige Wünsche der teilnehmenden Händler nach Veränderung und einige Punkte, die 2017 für Kritik gesorgt hatten.“

Kritikpunkte waren vor allem gewesen, dass parallel zu der ZW aktiv damals im Rosengarten eine Veranstaltung stattfand, die einige Besucher von der Messe weg- und in den Rosengarten lockte. Ferner wurde das damals extrem heiße Wetter als ernstes Problem genannt – künftig solle die Messe zeitlich nach vorne verlagert werden.



Dem sei Rechnung getragen worden. Die Messe – sie findet wie bisher am Festplatz an der Rennwiese statt – orientiert sich jetzt nicht mehr am Feiertag Fronleichnam und nutzt diesen als Starttag, um dann weitere drei Tage zu laufen und sonntags zu enden. „Es sind jetzt zweieinhalb Tage – Start ist am Freitag, 17. Mai, 13 bis 18 Uhr, dann folgen noch der Samstag und Sonntag, jeweils von zehn bis 18 Uhr.“ Die Händler hätten ihm gesagt, sie könnten sich nicht ganze vier Tage am Stück auf einer Messe aufhalten, dann würden sie ihr Tagesgeschäft zu sehr vernachlässigen. Nun wird die Messe also gestrafft. Und sie wurde auch vorverlegt. Fronleichnam ist in diesem Jahr am 20. Juni – Conzelmann sagt, er hoffe, dass es Mitte Mai noch nicht so heiß sei. „Um die 20 Grad wären ideal, es darf auch gerne etwas schattig sein.“

Auch sei es ihm mit dem Termin 17. bis 20. Mai gelungen, Konkurrenzveranstaltungen der Stadt zu umkurven. Am Samstag, 12. und Sonntag, 13. Mai, also eine Woche früher, findet wieder das Straßentheater-Spektakel statt und eine Woche nach der Messe 2brücken ist dann das Pferderennen.

Ein weiterer Wunsch der Händler, den Conzelmann erfüllt: „Es gibt jetzt nicht mehr zwei Zelte, eines zur Präsentation der Händler, eines für die Dienstleister. Nun wird alles in einem Zelt, das 1200 Quadratmeter groß ist, zusammengefasst“, so Conzelmann. Die Stände seien diesmal so angeordnet, dass jeder Besucher aufgrund der Laufwege jedes Angebot passiere.

Etliche Änderungen also und Conzelmann merkt denn auch an: „Es hat viel Arbeit gekostet, das alles zu berücksichtigen.“ Der Veranstalter hofft, dass 2019 wieder rund 70 Teilnehmer bei der neuen Messe 2brücken ausstellen werden – das entspräche dem Niveau der letzten ZW aktiv.

Um die Besucher bei Laune zu halten, gebe es ein breites kulinarisches Angebot sowie ein Bewirtungszelt mit 600 Quadratmetern Fläche. Auch den Kindern wolle er besondere Attraktionen anbieten, verspricht der Organisator. Und der beliebte Buszieh-Wettbewerb solle wieder zum Finale der Messe sonntags stattfinden.