| 23:10 Uhr

Verkauf ist jetzt vollzogen
Hallplatz-Galerie in neuen Händen, C&A schließt nicht

 Mercureim möchte das Einkaufszentrum in der Zweibrücker Innenstadt mit neuen Mietern und mehr Aufenthaltsqualität „wieder zu einer Perle machen“, hieß es Mitte November nach der Kauf-Ankündigung.
Mercureim möchte das Einkaufszentrum in der Zweibrücker Innenstadt mit neuen Mietern und mehr Aufenthaltsqualität „wieder zu einer Perle machen“, hieß es Mitte November nach der Kauf-Ankündigung. FOTO: MERCUREIM
Zweibrücken. „Der Eigentumsübergang des Hallplatzgalerie-Centers in Zweibrücken hat zum 1.2.2020 stattgefunden“, hat ein Sprecher des nach Luxemburger Recht aufgelegten „Mercureim EF One SICAV Fiar Fonds“ mitgeteilt.

„Insofern können wir als neuer Eigentümer nun aktiv werden und mit ersten Ideen und Gedanken für ein Revitalisierungskonzept starten – insbesondere auch in Abstimmung mit der Politik und der Stadtplanung. Hier werden in allernächster Zeit erste Gespräche stattfinden.“ Der Verkauf war im November bekanntgegeben worden (wir berichteten).

Derweil ist bekannt geworden, dass die Filiale von C&A – neben dem Cap-Markt Ankermieter in der Hallplatzgalerie – nicht auf der 13 deutsche C&A-Häuser umfassenden Schließungsliste der Bekleidungshaus-Kette steht.